Kaltes Gemüsesüppchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kaltes GemüsesüppchenDurchschnittliche Bewertung: 41527

Kaltes Gemüsesüppchen

Gazpacho Andaluz

Rezept: Kaltes Gemüsesüppchen
45 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
je 1 kleine rote und grüne Paprikaschote
500 g vollreife Tomaten
1 große weiße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
4 Scheiben entrindetes Weißbrot
50 ml Rotweinessig
Salz
Olivenöl bei Amazon bestellen4 EL fruchtiges, kaltgepreßtes Olivenöl
Paprikapulver edelsüß
Kreuzkümmel online bestellengemahlener Kreuzkümmel
glatte Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Gurke schälen, Kerne entfernen und in feine Würfel schneiden. Die Paprikaschoten halbieren, entstielen und entkernen, waschen und feinwürfeln.

2

Von der Gurke und den Paprikaschoten ein Drittel abnehmen und getrennt in abgedeckten Schüsselchen beiseite stellen. Den Rest in eine große Schüssel geben.

3

Die Tomaten mit kochendheißem  Wasser übergießen, kalt abschrecken, enthäuten, die Stielansätze und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch klein hacken. Zwiebel und Knoblauch enthäuten und in Würfel schneiden und mit den Tomaten ebenfalls in die große Schüssel geben.

4

3 Scheiben Brot zerbröseln und zusammen mit Essig, 3/4 Liter kaltem Wasser und 1 TL Salz dazugeben. Das Gemüse mit dem Pürierstab fein pürieren. 2 EL Olivenöl und die Gewürze mit dem Schneebesen untermischen.

5

Die Suppe für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren das übrige Brot in Würfel schneiden und in 2 EL Olivenöl goldgelb anrösten. Die Petersilie unter kaltem Wasser abwaschen, die Blättchen fein hacken. Die Zwiebel enthäuten und kleinwürfeln.

6

Gurke, Paprika- und Brotwürfel, Petersilie und Zwiebel in Schälchen getrennt bereitstellen. Die Suppe verrühren, abschmecken und mit den Beilagen servieren.

Zusätzlicher Tipp

Als Beilage eignet sich gut  Schinkenwürfelchen oder/und geröstete gehackte Nüsse zur Suppe reichen. Da die hierzulande angebotenen Tomaten mit den im Süden erhältlichen Früchten geschmacklich nur selten konkurrieren können, empfiehlt sich zur Abrundung die Zugabe von 1,5 EL Tomatenmark.