Kaltes Ratatouille Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kaltes RatatouilleDurchschnittliche Bewertung: 4.11517

Kaltes Ratatouille

Kaltes Ratatouille
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
500 g weiße Zwiebel je nach Größe in Viertel oder Achtel geschnitten
Olivenöl bei Amazon bestellen15 cl bestes Olivenöl
500 g rote, gelbe oder grüne Paprikaschote der Länge nach halbiert, Kerne entfernt und in 272 cm große Stücke geschnitten
500 g Aubergine Imöglichst eine kleine, längliche Sorte), geputzt und in 2 cm große Würfel geschnitten
6 Knoblauchzehen leicht zerdrückt, abgezogen und gehackt
Salz
Jetzt kaufen!Cayennepfeffer
4 große, feste, reife Tomaten abgezogen entkernt und in Sechstel oder Achtel geschnitten
1 TL Thymianblätter
3 Stengel Petersilie
1 Lorbeerblatt
500 g Zucchini (möglichst kleine), in 1 V2 bis 2]h cm dicke Scheiben geschnitten
2 EL Basilikum oder Petersilie, gehackt
Frisch gemahlener Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zuerst in einer großen, flachen, feuerfesten Form oder in einem schweren Schmortopf die Hälfte des Olivenöls erhitzen und die Zwiebeln darin unter gelegentlichem Rühren glasig braten. Paprikastücke, Auberginenwürfel, Knoblauch, Salz und eine kleine Prise Cayennepfeffer dazugeben und weitere 10 Minuten garen. Dabei gelegentlich mit einem Holzlöffel umrühren. Dann Tomaten dazugeben. Thymian, Petersilie und das Lorbeerblatt, zu einem Bund zusammengebunden, hinzufügen und bei schwacher Hitze 2 Stunden garen. Den Topf nicht völlig bedecken. Nach einer Stunde die Zucchini in den Topf geben.

2

Anschließend die Gemüse in einem Sieb gut abtropfen lassen, die Flüssigkeit in einem Topf auffangen und wieder in die feuerfeste Form oder den Schmortopf geben. Die aufgefangene Flüssigkeit bei starker Hitze unter ständigem Rühren reduzieren, bis sie eine sirupartige Konsistenz hat. Diese etwa 15 bis 20 cl sirupartige Flüssigkeit wieder zu den Gemüsen gießen, den Topf von der Kochstelle nehmen und abkühlen lassen. Das restliche Olivenöl, die Hälfte des Basilikums oder der gehackten Petersilie hinzufügen. Mit Pfeffer und, falls notwendig, mit Salz würzen. Unter vorsichtigem Rühren gut vermischen. In eine Schüssel geben, kühlen und mit dem restlichen Basilikum bestreuen.