Kaninchen in Safransauce Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kaninchen in SafransauceDurchschnittliche Bewertung: 41525

Kaninchen in Safransauce

Rezept: Kaninchen in Safransauce
680
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Kaninchen (ca. 1500 g) vom Händler in Portionsstücke teilen lassen
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
3 EL Öl
1 EL. Butter
250 g Schalotten (geviertelt)
2 Fleischtomaten (ca. 250 g)
Jetzt hier kaufen!1 Döschen Safran (gemahlen)
125 ml trockener Weißwein
250 ml Fleischbrühe (aus Extrakt)
200 g Sahne
Jetzt kaufen!1 Msp. Cayennepfeffer
3 EL Pinienkerne
1 Bund glatte Petersilie (fein gehackt)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Kaninchenteile rundum mit Salz und Pfeffer einreiben. In einem Bratentopf das Öl und die Butter erhitzen und die Kaninchenteile darin bei starker Hitze rundum kräftig anbraten. Die Schalotten zufügen und kurz mitbraten.

2

Die Fleischtomaten blanchieren, häuten, entkernen und zufügen. Salzen, pfeffern und mit Safran bestreuen.

3

Den Weißwein, die Fleischbrühe und die Sahne zugießen und aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze in 25 Minuten fertig garen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

4

Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne goldgelb rösten und mit der Petersilie über das Fleisch streuen.


 

Zusätzlicher Tipp

Kaninchenfleisch ist sehr hell, fast weiß, zart und saftig. Es zeichnet sich durch seinen hohen Nährwert aus. Das Fleisch wilder Kaninchen schmeckt würziger, das Fleisch zahmer Tiere erinnert an Geflügelfleisch.

Beilage: Semmelknödel oder Bandnudeln

Getränkeempfehlung: trockener Weißwein, z. B. Orvieto