Kaninchenkeulen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
KaninchenkeulenDurchschnittliche Bewertung: 41521

Kaninchenkeulen

in Estragon-Senf-Sauce

Kaninchenkeulen
980
kcal
Brennwert
1 Std. 30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 frische Kaninchenkeulen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 EL Dijonsenf
Olivenöl bei Amazon bestellen3 EL Olivenöl extra vergine
3 gehackte rote Zwiebeln
3 fein gehackte Knoblauchzehen
1 TL Tomatenmark
250 ml trockener Weißwein
1 Zweig Thymian
3 Zweige gehackter Estragon
200 g Sauerrahm
Hier bei Amazon kaufen!1 TL Rohrzucker
2 cl Weinbrand
2 EL fein geschnittene Estragonblätter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Kaninchenkeulen, waschen, abtrocknen und eventuell parieren (von Sehnen und Häuten befreien).

2

Mit Salz, Pfeffer und Dijon-Senf einreiben.

3

In einem Bratentopf das Olivenöl erhitzen und die gewürzten Kaninchenkeulen darin rundherum scharf anbraten. Das Fleisch herausnehmen und warm halten.

4

Die Zwiebelwürfel und den Knoblauch in den Bratensatz geben, glasig anschwitzen. Dann Tomatenmark dazugeben und ebenfalls kurz mitschwitzen, damit es seine Säure verliert.

5

Mit Weißwein auffüllen und Thymian und Estragon zugeben. Die angebratenen Kaninchenkeulen in diesen Fond legen. Zugedeckt 45 Minuten sanft schmoren lassen, dabei die Keulen ab und zu wenden.

6

Wenn die Keulen gar geworden sind, werden sie herausgenommen und in Alufolie warm gehalten.

7

Den Schmorfond durch ein Sieb in einen Topf gießen, etwas reduzieren lassen und anschließend mit dem Sauerrahm einkochen lassen.

8

Mit Zucker abschmecken und eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Als besonderen Clou einen Schuss Weinbrand an die Sauce geben. Die Keulen in der Sauce wieder erhitzen und anschließend mit Estragonblättchen bestreut servieren.

Zusätzlicher Tipp

Dazu passen Kartoffelgratin und Bohnen.

Als Getränk eignet sich ein Glas trockener Weißwein.