Kaninchenpastete Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
KaninchenpasteteDurchschnittliche Bewertung: 5159

Kaninchenpastete

mit Dörrpflaumen, Nüssen & Gelee

Kaninchenpastete
30 min.
Zubereitung
5 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
Teig
300 g Weizenmehl
150 g Butter
1 TL Salz
1 Ei
Füllung
300 g gehacktes Kaninchenfleisch
300 g gehacktes Schweinefleisch
3 Schalotten
1 EL Butter
2 Thymianzweige
50 ml weißer Portwein
50 g Pistazien
Haselnüsse hier kaufen.50 g Haselnüsse
50 g getrocknete Pflaumen
50 ml Armagnac
2 TL Pastetengewürz
1 TL Salz
1 TL abgeriebene Orangenschale (Bio)
150 ml Sahne
Eigelb zum Bestreichen
Milch zum Bestreichen
Gelee
100 ml Kaninchenfond oder Preiselbeersaft
Hier kaufen!1 Blatt Gelatine
50 ml weißer Portwein
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Teig alle Zutaten rasch glatt verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank für 20 Minuten ruhen lassen.

2

Schalotten schälen und fein hacken. Thymianblättchen von den Zweigen zupfen. Schalotten mit Butter und Thymian glasig braten. Mit dem Portwein ablöschen und beiseitesteIlen. Pistazien, Haselnüsse und Dörrpflaumen grob hacken. Schalotten mit den übrigen Zutaten für die Füllung mit den Händen gut durchkneten. Backofen auf 180 Grad vorheizen.

3

Teig 5 Millimeter dünn ausrollen und eine Pastetenform oder Muffinförmchen mit etwa zwei Dritteln des Teigs auslegen. Füllung einfüllen. Aus dem restlichen Teig für den Deckel etwas größere Kreise als die Form oder Förmchen ausstechen und Pastete(n) damit verschließen. Mit einem kleinen Ausstecher je 1 kleines Loch ausstechen. Nach Belieben mit Teigsternchen oder anderen Verzierungen garnieren und leicht mit Eigelb und Milch bestreichen. Im Ofen 30 Minuten backen.

4

Für das Gelee Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen. Fond oder Saft und Portwein lauwarm erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Nach dem Erkalten der Pasteten das warme Gelee durch die ausgestochenen Löcher der Teigdeckel einfüllen und etwa 3-4 Stunden kühlen.