Karambole auf Chaudeau Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Karambole auf ChaudeauDurchschnittliche Bewertung: 3.91517

Karambole auf Chaudeau

Karambole auf Chaudeau
230
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 reife Karambolen (à 50 g)
3 Eier (Größe M)
250 ml Weißwein
100 g Zucker
2 EL Zitronensaft oder Limettensaft
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Karambole unter fließendem kalten Wasser vorsichtig mit einer weichen Bürste waschen. Dann gut abtrocknen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Dabei entstehen sehr dekorative Sternchen. Eventuell die kleinen Kerne entfernen. Die Sternchen mit Folie bedeckt beiseitestellen.

2

Für das Chaudeau die Eier mit Weißwein, Zucker und Zitronensaft in einer Metallschüssel gut verrühren. Dann in ein lauwarmes Wasserbad stellen und mit dem Schneebesen dickcremig aufschlagen. Dabei die Temperatur des Wasserbads langsam erhöhen. Das Wasser darf aber auf keinen Fall zum Kochen kommen! Sobald die Masse cremig ist, vom Herd nehmen und in Portionsschälchen füllen. Die Karambolesternchen darauf verteilen und das Dessert sofort servieren.

 

Zusätzlicher Tipp

Hinweis: "Chaudeau" heißt eigentlich nichts anderes als "heißes Wasser", bedeutet jedoch in der feinen Küchensprache, dass eine Eier- oder Eigelbmischung im heißen Wasserbad aufgeschlagen wird. Chaudeaus aus Wein oder Dessertwein werden italienisch auch "Zabaglione" oder französisch "Sabayon" genannt.

Sehr dekorativ ist auch Sekt mit Karambole. Dazu die Früchte (2 reichen für 8 Gläser) wie oben beschrieben in Sternchen schneiden. Einen halbtrockenen Sekt in Schalen füllen und die Sternchen darin schwimmen lassen. Der Sekt kann mit zartem, nicht zu süßem Gebäck anstelle eines Desserts serviert werden.