Karamellisierter Apfelschmarrn Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Karamellisierter ApfelschmarrnDurchschnittliche Bewertung: 4.31528

Karamellisierter Apfelschmarrn

Rezept: Karamellisierter Apfelschmarrn
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 säuerliche Äpfel
50 g Walnusskerne
7 EL Butter
4 Eier (Größe M)
160 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
250 ml Milch
2 EL Zucker
6 EL Staubzucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Äpfel vierteln, schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Spalten schneiden. Die Walnüsse grob hacken.
Einen Esslöffel Butter in einer Pfanne schmelzen, die Apfelspalten darin von beiden Seiten anbraten und warm halten.

2

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Die Eier trennen, Das Mehl in eine Rührschüssel sieben. Die Eidotter, den Vanillezucker, eine Prise Salz und die Milch dazugeben und sorgfältig unterrühren.
Die Eiklar mit dem Zucker zu Schnee schlagen. Ein Drittel davon unter den Teig rühren, dann den übrigen Eischnee vorsichtig unterheben.

3

Zwei Esslöffel Butter in einer großen Pfanne schmelzen. Ein Drittel des Teigs hineingießen und glatt streichen.
Bei mittlerer Hitze in etwa 2 Minuten goldgelb anbacken, dann mit einem Pfannenwender vierteln, in der Pfanne umdrehen und etwa 2 Minuten weiterbacken.
Den Pfannkuchen mit zwei Gabeln in Stücke reißen, die Stücke in eine ofenfeste Form füllen und in den heißen Backofen stellen, bis alles fertig ist.
Den restlichen Teig ebenso verarbeiten.

4

Drei Esslöffel Staubzucker in die Pfanne sieben und zu hellbraunem Karamell schmelzen. Die Hälfte der Walnüsse und der Schmarrnstückchen dazugeben und unter regelmäßigem Wenden rundherum knusprig braten.
Zum Schluss die Hälfte der Apfelspalten untermischen. Diese Portion wieder in die Form geben und im Backofen warm halten und den Vorgang wiederholen.
Sobald auch die zweite Hälfte karamellisiert ist, diese untermischen und den Apfelschmarrn sofort heiß servieren.

Zusätzlicher Tipp

Der Apfelschmarrn reicht für vier Personen als Hauptgericht.
Mit je einer Kugel Vanilleeis wird er zum feinen Dessert für sechs bis acht Personen.