Karpfen blau Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Karpfen blauDurchschnittliche Bewertung: 3.81516

Karpfen blau

mit Meerrettichquark

Karpfen blau
15 min.
Zubereitung
35 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
1 Karpfen
etwas Salz
125 ml Essig
Wasser
1 kleine Stange Meerrettich
125 g Magerquark
1 Prise Zucker
Zitronensaft
zerlassene Butter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Der Karpfen soll möglichst frisch sein, am besten wird er erst kurz vor dem Zubereiten getötet. Er wird weder geschuppt noch gewaschen.

Die Schleimschicht muss erhalten bleiben, deshalb legt man ihn auf ein nasses, gleitfähiges Küchenbrett und salzt ihn nur von innen, nachdem er ausgenommen wurde.

Essig und Wasser erhitzen. Den Karpfen auf eine Fettpfanne setzen (auf 2 rohen Kartoffeln bleibt er aufrecht stehen) und mit dem heißen Essigwasser übergießen. Ist die Schleimhaut unverletzt, wird sie blau. Den Karpfen dann vorsichtig auf eine Platte setzen.

2

Man kann die Platte mit dem Fisch und darunter die Fettpfanne mit dem Essigwasser nun in den heißen Backofen schieben und den Karpfen darin in etwa 20 Minuten gar werden lassen.

Er ist gar, wenn sich die Rückenflosse herausziehen lässt. Der Fisch kann jedoch ebensogut im Topf gar ziehen; man muss dann darauf achten, dass der Sud zwar heiß ist, aber nicht kocht.

3

Ist der Fisch gar, muss er sofort serviert werden.

Inzwischen den Meerrettich reiben, ihn mit dem Magerquark vermischen und mit Zucker und Zitronensaft abschmecken. Man kann den Meerrettichquark auch schon frühzeitig herstellen und im Kühlschrank sehr gut durch kühlen lassen. Etwas Butter zerlassen und vor dem Auftragen heiß über den Karpfen gießen. Mit Zitronenscheiben garnieren.

Zusätzlicher Tipp

Brathitze: E = 185 Grad, Gas = 3, untere Schiebeleiste