Karpfen in Paprikagemüse Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Karpfen in PaprikagemüseDurchschnittliche Bewertung: 4.31518

Karpfen in Paprikagemüse

Karpfen in Paprikagemüse
30 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2000 g Karpfen
200 g Zwiebel
80 g Butter
2 rote Paprikaschoten
2 TL Paprika edelsüß
1 TL Tomatenmark
1 kleine Knoblauchzehe
Zitronenschale
125 ml Weißwein
250 ml Fleischbrühe
125 ml saure Sahne
10 g Mehl
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Karpfen reinigen und salzen, in heißer Butter die feingeschnittenen Zwiebeln anrösten, dann die in Streifen geschnittenen, entkernten Paprikaschoten dazu geben und andünsten, mit Paprika bestreuen, mit dem Weißwein ablöschen und mit der heißen Fleischbrühe aufgießen.

2

Salzen, pfeffern, Tomatenmark, eine Spur Knoblauch und etwas feingehackte Zitronenschalen beigeben. Kurz kochen lassen, dann den Karpfen in den Sud einlegen und zugedeckt 25 Minuten bei schwachem Feuer ziehen lassen.

3

Nach 15 Minuten den Karpfen vorsichtig wenden. Sobald der Fisch gar ist, vorsichtig herausheben, abhäuten und die Gräten entfernen und auf tiefer Schüssel anrichten.

4

Die saure Sahne mit dem Mehl glattrühren und damit den Fischsud binden. Aufkochen lassen und heiß über den angerichteten Karpfen passieren.