Karpfenfilet Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
KarpfenfiletDurchschnittliche Bewertung: 41528

Karpfenfilet

in Ausbackteig

Karpfenfilet
20 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 5 Portionen
2 Schuppenkarpfen je 750 g
Saft einer Zitronen oder Sojasauce
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Für den Bierteig:
250 g Mehl
200 ml Bier
2 Eier (Größe M)
Salz
2 Eiweiß gut gekühlt
Außerdem:
Fett zum Ausbacken
Scheiben einer Zitronen zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Karpfen vorbereiten. Ausgelösten Filetsin 3 b is 4 lange Stücke schneiden. Nach Geschmack mit Zitronensaft oder mit Sojasauce marinieren.

2

Für den Bierteig Mehl in eine Schüssel sieben. Bier, Eier und etwas Salz sorgfältig einrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig 15 bis 20 Minuten quellen lassen. Nochmals kräftig durchrühren. Durch ein feines Spitzsieb laufen lassen, damit möglicherweise vorhandene Mehlklümpchen zurückbleiben. Eiweiße nicht zu steif schlagen und mit einem Holzlöffel locker unter den Teig ziehen.

3

Karpfenstücke mit Teig umhüllen: Damit er locker und luftig wird, zieht man den Eischnee erst unmittelbar vor dem Ausbacken unter den Teig. Immer darauf achten, dass der Teig nicht zu flüssig ist, er würde sonst beim Fritieren reissen. Die marinierten Fischstücke sorgfältig trockentupfen. Nur so haftet der Teig gut daran. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Jedes Stück einzeln auf eine Gabel nehmen, in den Teig tauchen und darin wenden, bis die Stücke rundherum vom Teig bedeckt sind. Mit der Gabel aus dem Teig heben und etwas abtropfen lassen. Ein Bierteig als Ausbackteigist ein zusätzlicher Vorteil beim Fritieren von Fisch: Die leicht bittere Würze, die er durch das Bier erhält, passt sehr gut zum Fischaroma.

4

Die mit der Gabel aufgenommenen Fischstücke ins Fett gleiten lassen, das auf 180 °c erhitzt ist. Wer keine elektrische Friteuse mit Regler hat, kann dieTemperatur so prüfen: Etwas Teig oder einen Weißbrotwürfel ins Fett geben. Sprudelt es kräftig auf und bilden sich Bläschen, ist die Temperatur von 180 °c in etwa erreicht. Die Karpfenstücke so lange fritieren, bis sie goldgelb und knusprig sind. Das Fritiersieb hochstellen und die Fischstücke auf Küchenpapier abtropfen lassen. Sofort servieren.