Kartoffel-Champignon-Puffer mit Radieschenquark Rezept | EAT SMARTER
3
Drucken
3
Kartoffel-Champignon-Puffer mit RadieschenquarkDurchschnittliche Bewertung: 2.81514

Kartoffel-Champignon-Puffer mit Radieschenquark

Rezept: Kartoffel-Champignon-Puffer mit Radieschenquark

Kartoffel-Champignon-Puffer mit Radieschenquark - Raffiniert: Die Pilze im Teig verleihen diesem Klassiker ein ganz besonderes Aroma.

342
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 2.8 (14 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
600 g festkochende Kartoffeln
Salz
100 g Radieschen
1 Bund Schnittlauch
200 g Magerquark
200 g Joghurt (1,5 % Fett)
Pfeffer
250 g Champignons
1 Stück Gruyère-Käse (80 g)
2 Eier
1 EL Mehl (20 g)
Bei Amazon kaufen2 EL Rapsöl
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Kartoffeln in Salzwasser in ca. 25 Minuten garkochen.

2

Inzwischen für den Quark Radieschen putzen, waschen und fein hacken. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in Röllchen schneiden. Radieschen mit Quark, Joghurt und 1 EL Schnittlauch verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Für die Puffer Champignons putzen und grob hacken. Kartoffeln pellen und grob reiben. Käse reiben.

4

Kartoffeln mit Champignons, Käse, restlichem Schnittlauch, Eiern und Mehl verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen.

5

Öl in einer Pfanne erhitzen. Portionsweise insgesamt 12–16 Puffer bei mittlerer bis kleiner Hitze je 3–4 Minuten braten. Fertige Puffer im vorgeheizten Backofen bei 80 °C (Umluft 60 °C; Gas: kleinste Stufe) warm halten.

6

Kartoffel-Champignon-Puffer mit dem Quark auf 4 Tellern anrichten.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Habe aufgrund der Kommentare die Kartoffeln nicht vorgekocht, sondern roh gerieben und ausgedrückt. Den Rest habe ich wie im Rezept beschrieben zubereitet. Hat super geschmeckt und war nicht matschig. Das Braten hat aufgrund der rohen Kartoffeln allerdings etwas länger gedauert.