Kartoffel-Ravioli Rezept | EAT SMARTER
3
Drucken
3
Kartoffel-RavioliDurchschnittliche Bewertung: 3.21525
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Kartoffel-Ravioli

mit gedünsteten Tomaten

Kartoffel-Ravioli

Kartoffel-Ravioli - Gelungene Verbindung – deutsche Kartoffel trifft auf italienische Ravioli

675
kcal
Brennwert
1 Std. 15 min.
Zubereitung
2 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.2 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Hier kaufen!200 g Weizen-Vollkornmehl
200 g Mehl Type 405 + Mehl zum Bearbeiten
4 Eier
Olivenöl bei Amazon bestellen4 EL Olivenöl
Salz
750 g mehligkochende Kartoffeln
1 frische Knoblauchknolle
Pfeffer
1 Zweig Thymian
1 Stück Pecorino (30 g)
Grieß zum Bearbeiten
400 g Kirschtomaten
2 Zwiebeln
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Topf, 1 Pfanne, 1 Backblech, 2 Schüsseln, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Schaumkelle, 1 Pinsel, 1 Pizzarad, 1 Nudelmaschine, 1 Frischhaltefolie, 1 Aluminiumfolie, 1 Kartoffelpresse, 1 feine Reibe, 1 Handmixer

Zubereitungsschritte

Kartoffel-Ravioli Zubereitung Schritt 1
1

Mehl in eine Schüssel geben. Eier, 2 EL Olivenöl, 1 große Prise Salz und 3–4 EL Wasser zufügen. Alles mit den Knethaken eines Handmixers zu einem glatten, festen Teig verkneten (evtl. noch etwas Wasser unterkneten).

2

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig darauf mit leicht bemehlten Händen 5 Minuten kräftig kneten. Dann in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Kartoffel-Ravioli Zubereitung Schritt 3
3

Inzwischen Kartoffeln waschen und auf ein Backblech geben. Knoblauch waschen, abtropfen lassen und das obere Stück mit dem Stielansatz abschneiden. Die Knolle auf ein Stück Alufolie legen.

Kartoffel-Ravioli Zubereitung Schritt 4
4

Etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer auf den Knoblauch geben, das obere Stück wieder aufsetzen und die Knolle fest einwickeln. Zu den Kartoffeln legen und beides im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas: Stufe 3) auf der 2. Schiene von unten 1 Stunde backen.

Kartoffel-Ravioli Zubereitung Schritt 5
5

Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Kartoffeln etwas abkühlen lassen. Anschließend pellen und durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.

Kartoffel-Ravioli Zubereitung Schritt 6
6

Knoblauch aus der Folie nehmen, die Zehen aus der Schale drücken und zu den Kartoffeln geben. Thymian waschen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen und die Hälfte zu den Kartoffeln geben. Käse fein raspeln oder reiben. mit der Hälfte des restlichen Olivenöls ebenfalls zufügen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut mischen.

Kartoffel-Ravioli Zubereitung Schritt 7
7

Pastateig aus der Folie nehmen und halbieren. Teigstücke nacheinander 5-mal in Bahnen durch die glatte Walze einer Nudelmaschine auf eine bemehlte Arbeitsfläche drehen, dabei immer wieder mit Mehl bestäuben, damit er nicht klebt. Fertige Teigbahnen bis zur Weiterverarbeitung zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie legen.

Kartoffel-Ravioli Zubereitung Schritt 8
8

Von der 1. Teigbahn die obere Frischhaltefolie abziehen. Die Kartoffelfüllung in etwa kirschgroßen Stücken mit einem Teelöffel im Abstand von 4 cm nebeneinander auf die Teigbahn legen.

Kartoffel-Ravioli Zubereitung Schritt 9
9

Den Teig mit einem Pizza- oder Teigrad um die Füllung herum in Quadrate schneiden und die Ränder mit etwas Wasser bestreichen.

Kartoffel-Ravioli Zubereitung Schritt 10
10

Ein Backblech mit Grieß bestreuen. Teigquadrate zu Dreiecken umklappen, auf das Backblech legen. Die 2. Teigbahn ebenso verarbeiten. Einen großen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.

Kartoffel-Ravioli Zubereitung Schritt 11
11

Inzwischen Tomaten waschen, trockentupfen und halbieren. Zwiebeln schälen, halbieren und fein würfeln. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Tomaten dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze dünsten. Restlichen Thymian untermischen.

12

Ravioli in das kochende Salzwasser geben und etwa 5 Minuten garen. Mit einer Schaumkelle herausheben, gut abtropfen lassen und mit den gedünsteten Tomaten anrichten.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Natürlich geht es auch mit einem Kartoffelstampfer und einem Nudelholz 😉