Kartoffel-Sardellen-Gratin Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kartoffel-Sardellen-GratinDurchschnittliche Bewertung: 4.11520

Kartoffel-Sardellen-Gratin

Rezept: Kartoffel-Sardellen-Gratin
25 min.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (20 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1
Kartoffeln schälen und in Stifte schneiden, 6 Min blanchieren, abgießen, abschrecken. 1/5 der Kartoffeln weiterkochen, weich kochen. Die Zwiebeln ebenfalls schälen, in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne in 1 EL Butter glasig dünsten. Den Boden einer gefetteten, feuerfesten Form mit einer Schicht 1/3 Kartoffelstiften auslegen, danach die Hälfte der Zwiebeln und der Anschovisfilets darauf verteilen. 1/3 Kartoffelstifte und den Rest der Zwiebeln sowie der Anschovisfilets in die Form geben und mit den restlichen Kartoffelstiften abschließen. Die weich gekochten Kartoffeln in eine Kartoffelpresse geben und darüber pressen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz würzen. So viel Sahne über den Auflauf gießen, dass sie durch die Kartoffelstifte zu sehen ist. Butterflocken auf dem Auflauf verteilen und mit Semmelbröseln bestreuen. Im vorgewärmten Ofen bei 200°C ca. 50 Min. garen.
2
Gegebenenfalls mit Alufolie abdecken, falls die Kartoffeln nach 50 Min. noch nicht gar sind weitere 10 Min. garen.
3
Heiß servieren.

Zusätzlicher Tipp

Der Auflauf mit dem vielversprechenden Namen Janssons Versuchung soll nach Pelle Janzon benannt worden sein, einem schwedischen Opernsänger, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts lebte und gutem Essen zugetan war.