Kartoffel-Zwiebel-Auflauf ohne Ei Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kartoffel-Zwiebel-Auflauf ohne EiDurchschnittliche Bewertung: 41518

Kartoffel-Zwiebel-Auflauf ohne Ei

"Bäckerkartoffeln" mit Rosmarin

Rezept: Kartoffel-Zwiebel-Auflauf ohne Ei
25 min.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
10 g frischer Rosmarin
2 mittelgroße Zwiebeln geschält
1 kg vorwiegend fest kochende Kartoffeln z. B. Desiree, Gloria oder Saskia, geschält
300 ml heiße Gemüsebrühe (Instant)
150 ml Milch (1,5 % Fett)
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
40 g Butter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Rosmarinnadeln von den Stielen abstreifen und im Mörser mit dem Stößel zerquetschen. Dann zwei Drittel davon mit einem scharfen Messer fein hacken.

2

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in dünne, aber nicht sehr dünne Scheiben schneiden.

3

Die Form mit einer Schicht Kartoffeln belegen, zuerst einen Teil der Zwiebeln dann etwas gehackten Rosmarin darüber streuen. Die übrigen Kartoffeln, Zwiebeln und gehackten Rosmarin auf die gleiche Art verbrauchen und mit einer letzten Schicht Kartoffeln abschließen.

4

Nun die Brühe und die Milch verrühren und über die Kartoffeln gießen. Die Kartoffeln mit Salz und Pfeffer würzen und die übrigen Rosmarinnadeln darüberstreuen.

5

Die Butter in kleinen Flocken auf die Kartoffeln geben und auf der höchsten Einschubleiste des Ofens 50-60 Minuten backen, bis die Oberfläche knusprig und goldbraun und das Innere cremig und weich ist.

Zusätzlicher Tipp

Außerdem brauchen Sie eine Auflaufform (30 x 20 x 5 cm), leicht gebuttert. Den Backofen auf 150°C vorheizen.