Kartoffelknödel mit Rahmspinat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kartoffelknödel mit RahmspinatDurchschnittliche Bewertung: 4.31520

Kartoffelknödel mit Rahmspinat

Kartoffelknödel mit Rahmspinat
495
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Salzkartoffel
70 g Mehl + Mehl für die Arbeitsfläche
70 g Hartweizengrieß
Jetzt kaufen!70 g Speisestärke
Meersalz
1 Ei
170 g tiefgekühlter Rahmspinat in Stücken
1 Bund Schnittlauch
4 EL Butter
50 g geriebener Emmentaler
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Kartoffeln pellen und auf der groben Reibe reiben. Mehl, Grieß und Stärke mit 1 TL Meersalz mischen. Diese Mischung behutsam mit den geriebenen Kartoffeln vermengen. Zum Schluss das Ei verquirlen und daruntermischen.

2

In einem großen Topf reichlich Wasser aufkochen und salzen. Einen walnussgroßen Probeknödel abdrehen, ins Wasser geben und 5 Minuten garen. Ist er zu weich, noch je 1-2 EL Mehl, Grieß und Stärke vermischen und etwas davon zum Teig geben. Die Masse auf bemehlter Fläche zur Rolle formen. Diese in acht Scheiben teilen.

3

Auf jede Scheibe ein Stück gefrorenen Rahmspinat geben, die Masse drum herum legen und mit feuchten Händen runde Knödel daraus formen . Die Knödel ins sanft kochende Salzwasser geben und bei kleiner Hitze 20 Minuten ziehen lassen.

4

Inzwischen den Schnittlauch waschen und trocken schütteln, das obere Drittel abschneiden und neben den übrigen Schnittlauch legen. Nun alles in Röllchen schneiden. Die fertigen Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und auf eine vorgewärmte Platte geben. Die Butter in einem kleinen Topf bräunen und den Schnittlauch einrühren. Die Schnittlauchbutter über die Knödel geben. Mit Käse bestreuen und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Sie werden aus Kartoffeln vom Vortag gemacht Damit sie schön locker werden, ist es wichtig, dass die Masse nur so viel wie eben nötig verknetet wird.