Kartoffelküchlein mit geräuchertem Lachs und verlorenem Ei Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kartoffelküchlein mit geräuchertem Lachs und verlorenem EiDurchschnittliche Bewertung: 3.81526

Kartoffelküchlein mit geräuchertem Lachs und verlorenem Ei

Rezept: Kartoffelküchlein mit geräuchertem Lachs und verlorenem Ei
30 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Kartoffelküchlein
800 g festkochenden Kartoffeln
1 Ei
1 EL Mehl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat frisch gerieben
Butterschmalz zum Braten
Für die Eier
4 Eier
50 ml Essig
Außerdem
120 g frischer, junger Blattspinat
4 EL Sahnemeerrettich Glas
6 Scheiben Räucherlachs
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 80°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2

Für die Kartoffelküchlein die Kartoffeln schälen, waschen und raspeln. In einem Küchentuch gut ausdrücken und mit dem Ei und dem Mehl vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz 12 kleine Häufchen von der Kartoffelmasse setzen. Flach drücken und von beiden Seiten goldbraun braten. Auf einem Kuchenkrepp abtropfen lassen und im vorgeheizten Ofen warm halten.

3

Für die Eier jeweils ein Ei in eine kleine Schüssel oder Tasse aufschlagen.

4

Den Essig in 1 l knapp siedendes Wasser in einen kleinen Topf gießen. Jedes Ei vorsichtig in das Wasser gleiten lassen. Mit einem Esslöffel in eine runde Form bringen. Idealerweise sollte das Eigelb ganz vom Eiweiß umschlossen sein.

5

Nach etwa 4 Minuten, ist das Eiklar fest und das Eigelb noch weich. Vorsichtig mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und abtropfen lassen. Den Spinat waschen, verlesen, putzen und trocken schleudern. Die Küchlein auf Teller platzieren und mittig einen kleinen Klecks Sahnemeerrettich geben. Einige Spinatblätter und je eine halbierte Scheibe Lachs darauf legen und mit je einem pochiertem Ei belegen. Mit Pfeffer übermahlen und sofort servieren.