Kartoffelsalat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
KartoffelsalatDurchschnittliche Bewertung: 41523

Kartoffelsalat

mit Ei und Räuchermakrele

Rezept: Kartoffelsalat
575
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
300 g festkochende Kartoffeln
1 Ei
1 Frühlingszwiebel
1 geräuchertes Makrelenfilet (ohne Haut, ca. 100g)
50 g Naturjoghurt
2 EL leichte Salatcreme
Pfeffer
1 TL Meerrettich aus dem Glas, nach Belieben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst die Kartoffeln waschen und dann in wenig Salzwasser in einem  kleinen Topfzum Kochen bringen.

Die Kartoffeln zugedeckt bei geringer bis mittlerer Hitze in ca. 20 Minunten garen, bis diese weich sind. (Kartoffeln mit einer Gabel einstechen und testen, ob sie fertig sind - die Gabel muss sich  ganz  leicht wieder herausziehen lassen)

2

Inzwischen das Ei in einem separaten Topf in 10-12 Min. hart kochen und anschließend dann abschrecken.

Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Dann das Makrelenfilet in mundgerechte Stücke zupfen.

3

Die Kartoffeln abgießen, abschrecken, peilen und in dünne Scheiben schneiden. Das Ei schälen und  grob hacken. Anschließend für das Dressing Joghurt und Salatcreme miteinander verrühren.

Das Dressing mit Salz, Pfeffer und nach Belieben mit Meerrettich abschmecken.

4

Die Kartoffeln und Ei mit der Frühlingszwiebel und den Fischfiletstücken in eine Schüssel mit dicht schließendem Deckel geben und mit dem Dressing mischen.

Die Schüssel verschließen, den Salat in den Kühlschrank steilen und bis zum Verzehr durchziehen lassen.

Zusätzlicher Tipp

Beide Salate können ohne Weiteres schon am Vorabend zubereitet werden. Wenn sie dann über Nacht gut durchziehen, schmecken sie sogar noch besser.

 

VARIANTE - RÄUCHERFISCHSALAT MIT GRAPERUIT

1 rosa Grapefruit so schälen, dass auch die weiße Haut mit entfernt wird. Die Fruchtfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden, dabei den ablaufenden Saft auffangen. 1 Schalotte schälen und in dünne Spalten schneiden. 200 g geräuchertes Foreilenfilet (ohne Haut) in mundgerechte Stücke zupfen und mit den Grapefruitfilets sowie der Schalotte in einer Schüssel mit dicht schließendem Deckel mischen. Aufgefangenen Grapefruitsaft mit 1/2 TL flüssigem Honig und  nach Belieben je 1 Prise Zimtpulver und gemahlenem Koriander verrühren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, 2 El Olivenöl unterschlagen. Sauce zum Salat geben und mit allen Zutaten in  der Schüssel gut durchmischen. Die Schüssel verschließen, den Salat bis zum Verzehr kalt steilen und durchziehen lassen. Dazu schmeckt Baguette.