Käsekuchen mit Äpfeln Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Käsekuchen mit ÄpfelnDurchschnittliche Bewertung: 3.81529

Käsekuchen mit Äpfeln

Rezept: Käsekuchen mit Äpfeln
45 min.
Zubereitung
2 h. 45 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech Springform, ca. 24 cm Durchmesser
Für den Teig
250 g Mehl
160 g Butter
80 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
Für den Belag
4 Eier
1 kg Magerquark
180 g Zucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver für 500 ml Flüssigkeit
½ unbehandelte Zitrone Saft
2 Äpfel z. B. Granny Smith
Zitronensaft zum Beträufeln
3 EL Apfelgelee
Jetzt kaufen!2 EL geröstete Mandelblättchen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Für den Teig Mehl, Butter, Zucker, Salz und Ei rasch zu einem Teig verarbeiten, eine Kugel formen und 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
2
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Springform ausfetten.
3
Für den Belag die Eier trennen und die Eigelbe mit dem Quark, Zucker, Zitronensaft und Puddingpulver verrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben.
4
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen und die Springform damit auskleiden. Dabei einen Rand hochziehen und überstehende Teigreste abschneiden. Die Reste erneut zusammenkneten und winzige Kugeln daraus formen. Diese auf den Teigrand setzen und die Quarkmasse auf dem Boden verstreichen.
5
Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und auf der Wölbung mehrmals einschneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und mit der Wölbung nach oben auf der Quarkmasse verteilen. Im vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde backen. Rechtzeitig mit gebuttertem Backpapier abdecken, damit die Oberfläche nicht verbrennt.
6
Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit erwärmten Apfelgelee bestreichen und mit gerösteten Mandelblättchen bestreut trocknen lassen. In Stücke geschnitten servieren.