Kasseler Pastete Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kasseler PasteteDurchschnittliche Bewertung: 3.81520

Kasseler Pastete

Rezept: Kasseler Pastete
455
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
Teigkruste
350 g Mehl
150 g Butter
1 Eigelb
Salz
100 ml lauwarmes Wasser
Füllung
750 g gekochtes Kassler ohne Knochen
3 EL Butter
3 EL Mehl
250 ml Fleischbrühe
1 Ei
1 TL Salz
weißer Pfeffer
Jetzt hier kaufen!1 Prise geriebene Muskatnuss
1 Eiweiß
Ausserdem
1 EL Butter für die Form
Eigelb zum Bestreichen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Mehl auf ein Backbrett sieben. Die Butter in Flöckchen darauf verteilen. In die Mitte eine Vertiefung drücken und das Eigelb, Salz und Wasser hineingeben. Alle Zutaten rasch zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig in Alufolie oder in Pergamentpapier wickeln und 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. 

2

Für die Füllung das Kasseler in Stücke schneiden und zweimal durch die feinste Scheibe des Fleischwolfes drehen. 

3

Die Butter in einem großen Topf erhitzen, das Mehl hineinsieben und unter Rühren hellbraun braten. Nach und nach mit der Fleischbrühe aufgießen und unter Rühren 5-7 Minuten kochen lassen und den Topf vom Herd nehmen. Das Eigelb verquirlen und unter die Sauce ziehen. Die Sauce mit dem Salz, dem Pfeffer und Muskat abschmecken. Das Kasseler unter die Sauce mischen. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter die Füllung heben. 

4

Den Backofen auf 240 °C vorheizen. Den Mürbeteig in 3 Stücke teilen. Ein Stück davon auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Die restlichen Teigstücke bis zum Gebrauch im Kühlschrank aufbewahren. Den Boden und den Rand einer Springform von 26 cm Durchmesser mit der Butter ausstreichen. Den Teigboden in die Form legen, mit dem Messer am Rand entlang glatt schneiden. Die Teigreste aufbewahren. Den Teigboden mehrmals mit einem Holzspießchen einstechen. 

5

Den zweiten Teil des Mürbeteiges zu einem langen gleichmäßigen Streifen ausrollen und damit den Rand der Springform belegen. Den Teig zwischen Rand und Boden fest zusammendrücken. Die Füllung in die Pastete geben und die Oberfläche glatt streichen. 

6

Den restlichen Teig in Größe der Springform ausrollen, auf die Füllung legen und überstehende Ränder abschneiden. Teigrand und Teigdecke gut zusammendrücken. Die Teigdecke mit einem Holzspießchen mehrmals einstechen. Das Eigelb verquirlen und die Teigdecke damit bestreichen. 

7

Die Teigreste dünn ausrollen und Blätter und Halbmonde ausschneiden. Für die Mitte der Pastete eine dünne Rolle formen. Die Verzierungen mit Eigelb bestreichen, auf die Pastete setzen und die Oberfläche nochmals mit restlichem Eigelb bestreichen. Die Pastete im vorgeheizten Backofen 60-70 Minuten backen. Dann 15 Minuten in der Form abkühlen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Schlagwörter