Kaviar-Krapfen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kaviar-KrapfenDurchschnittliche Bewertung: 4.21525

Kaviar-Krapfen

Kaviar-Krapfen
45
kcal
Brennwert
55 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 30 Stück
Für den Brandteig:
125 ml Wasser
30 g Butter oder Margarine
1 Prise Salz
100 g Mehl
3 Eier
Margarine zum Einfetten
Mehl zum Bestäuben
Für die Füllung:
125 ml Sahne
75 g deutscher Kaviar aus dem Glas
1 EL Zitronensaft
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Brandteig Wasser, Butter oder Margarine mit Salz in einem Topf zum Kochen bringen, Topf vom Herd nehmen und das Mehl auf einmal reinschütten und unterrühren, Topf wieder auf den Herd stellen und so lange rühren, bis ein Kloß entsteht und sich am Topfboden eine weiße Haut absetzt. Teigkloß in eine Schüssel geben und einzeln die Eier unterrühren.

2

Backblech mit Margarine einfetten und mit Mehl bestäuben. Teig in einen Spritzbeutel füllen und kleine Häufchen von 3 cm Durchmesser im Abstand von 3 cm aufs Blech setzen. Auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Ofen schieben, Backzeit: 30 Minuten, Elektroherd: 220 Grad. Gasherd: Stufe 5 oder halbe große Flamme.

3

Krapfen aus dem Ofen nehmen. Auf einen Kuchendraht setzen und sofort mit der Küchenschere einen Deckel abschneiden, Abkühlen lassen. Sahne in einer Schüssel steif schlagen. Mit Kaviar und Zitronensaft mischen, Krapfen erst kurz vorm Servieren füllen, sonst weicht die Sahne das Gebäck auf. Ergibt 30 Stück.

Zusätzlicher Tipp

Diese Krapfen sind eigentlich kleine Windbeutel, die mit Kaviar-Sahne gefüllt werden, Sie passen auf ein Kaltes Büfett und zum Sektfrühstück.