Kichererbsen-Curry-Pita Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kichererbsen-Curry-PitaDurchschnittliche Bewertung: 3.71527

Kichererbsen-Curry-Pita

Kichererbsen-Curry-Pita
2 h.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Stück
Für das Chutney
750 g halbierte, entsteinte und gewürfelte Pfirsiche
Hier kaufen!1 EL gemahlener Ingwer
feines Meersalz
Chiliflocken
1 TL Garam Masala
100 g brauner Zucker
100 g weißer Zucker
235 ml Apfelessig
Für die Curry-Kichererbsen
240 g Joghurt-Alternative aus Soja
2 EL frisch gepresster Zitronensaft
2 Knoblauchzehen gerieben
2 EL gehackte Frühlingszwiebeln
2 TL mildes bis mittelscharfes Currypulver
feines Meersalz
Hier online kaufen!45 g geröstete Cashewkerne gehackt
80 g gegarte feine Erbsen
480 g gegarte Kichererbsen
Für die Pitas
30 g Rucola
6 Pita-Brote halbiert
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Chutney zubereiten: Alle Zutaten mit 120 Milliliter Wasser in einen großen Topf füllen. Ohne Deckel zum Kochen bringen, dann bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 60-90 Minuten köchelnd eindicken lassen. In ein dicht schließendes Gefäß füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Was nicht sofort verwendet wird, innerhalb von 1 Monat aufbrauchen.

2

Joghurt, Zitronensaft, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Currypulver und Salz in einer Schüssel gründlich verrühren. Cashewkerne und Kichererbsen gleichmäßig unterziehen. Die Mischung im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ziehen lassen, sodass sich das volle Aroma entfaltet.

3

In jedes Pitabrot zunächst ein Viertel der Rucolablätter und dann jeweils ein Viertel der Kichererbsenmischung füllen. Pro Portion zwei Esslöffel Chutney oder auch mehr dazugeben und die Pitas servieren.