Kichererbsenbällchen in pikanter Soße Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kichererbsenbällchen in pikanter SoßeDurchschnittliche Bewertung: 3.81530

Kichererbsenbällchen in pikanter Soße

Kichererbsenbällchen in pikanter Soße
50 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (30 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1
Etwa ein Drittel des Joghurts mit dem Öl, 1/2 EL Kreuzkümmelsamen, dem geriebenen Ingwer, dem Bockshornklee und 125 ml Wasser verrühren. Das Kichererbsenmehl mit dem Natron und dem Salz vermischen und unterkneten, falls notwendig noch etwas Wasser oder Kichererbsenmehl dazugeben, damit die Masse einen festen Teig ergibt. Den Teig zu mehreren Strängen von jeweils etwa 2 cm Durchmesser formen. In einem großen Topf reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Die Teigstränge in etwa 2 cm lange Stücke schneiden und anschließend etwa 15 bis 20 Minuten im kochenden Salzwasser garen. Abgießen, abtropfen lassen und beiseite stellen, das Kochwasser aufheben.
2
Für die Sauce den restlichen Kreuzkümmel, die Nelken, den Zimt und die Lorbeerblätter im Butterschmalz anrösten. Currypulver und Asafoetida zugeben, die Hitze reduzieren und dann den Koriander, den restlichen Joghurt sowie 375 ml vom beiseite gestellten Kochwasser einrühren. Die getrockneten Chiliflocken dazugeben, die Sauce mit Salz abschmecken und kurz durchkochen. Die Kichererbsenklößchen einlegen und etwa 10 Minuten in der Sauce ziehen lassen. Zum Servieren das Gericht mit Koriandergrün bestreuen. Den Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden. Das Gericht damit garnieren.