Kiwigrütze mit Grenadine-Joghurt Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kiwigrütze mit Grenadine-JoghurtDurchschnittliche Bewertung: 4.11530

Kiwigrütze mit Grenadine-Joghurt

Kiwigrütze mit Grenadine-Joghurt
500
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
5 sehr reife Kiwis
1 Grapefruit
375 ml leichter Weißwein
75 g Zucker
Jetzt kaufen!40 g Speisestärke
Hier kaufen!gemahlener Ingwer
1 etwas festere Kiwi
1 rosafleischige Grapefruit
200 g Joghurt
6 EL Grenadinesirup
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die weichen Kiwis dünn schälen; bei reifen Früchten läßt sich die Schale auch oft mit dem Messer abziehen. Die Kiwis vierteln und in Scheiben schneiden. Die Grapefruit auspressen. Anschließend den Wein mit dem Zucker zum Kochen bringen.

2

Die Speisestärke mit dem Grapefruitsaft und dem Ingwerpulver verrühren, in den Wein gießen, noch einmal aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Die Kiwischeiben mit der etwas abgekühlten Weinmasse vermengen, in vier Dessertschalen oder in eine Schüssel füllen und in den Kühlschrank stellen.

3

Die feste Kiwi schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Grapefruit sorgfältig schälen und die Filets herauslösen. Den Joghurt mit dem Grenadinesirup verquirlen. Die Grütze vor dem Servieren mit den Kiwischeiben und den Grapefruitfilets belegen und mit dem Grenadine-Joghurt übergießen.

Zusätzlicher Tipp

Wenn Kinder zur Tafelrunde gehören, den Wein durch Apfelsaft oder Ananassaft ersetzen.