Kleine Kürbis-Pizzen mit Ricotta Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kleine Kürbis-Pizzen mit RicottaDurchschnittliche Bewertung: 4.11528

Kleine Kürbis-Pizzen mit Ricotta

Rezept: Kleine Kürbis-Pizzen mit Ricotta

Kleine Kürbis-Pizzen mit Ricotta - Perfekt auch als Fingerfood für Ihre Partygäste.

319
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 12 Pizzen
½ Würfel Hefe
500 g Mehl und etwas Mehl für die Arbeitsfläche
1 TL Zucker (10 g)
Salz
Olivenöl bei Amazon bestellen10 EL Olivenöl
400 g Babyspinat
1 Knoblauchzehe
Jetzt hier kaufen!Muskatnuss
1 Stück Hokkaido-Kürbis (600 g)
1 Stück Pecorino (50 g)
250 g Ricotta
50 g Pinienkerne
Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Hefe in eine kleine Schüssel bröseln und mit 3–4 EL lauwarmem Wasser glattrühren.

2

Mehl in einer großen Schüssel mit Hefemischung, Zucker, 1 TL Salz, 5 EL Öl und ca. 200 ml lauwarmem Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der nicht mehr am Schüsselrand klebt. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.

3

Inzwischen Spinat waschen und trockenschleudern. Knoblauch schälen und fein hacken.

4

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz und frisch abgeriebenem Muskat abschmecken und abkühlen lassen.

5

Kürbis waschen, putzen und in Streifen schneiden. Käse reiben.

6

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten und in 12 Stücke teilen. Die Teigstücke oval ausrollen und auf 2 mit Backpapier belegten Blechen verteilen. Mit 2 EL Olivenöl bepinseln und mit Spinat belegen.

7

Ricotta auf den Fladen verteilen, mit Kürbis belegen und mit Pinienkernen und Pecorino bestreuen. Salzen, pfeffern und mit restlichem Öl beträufeln.

8

Pizzen nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) in 15–20 Minuten goldbraun backen.