Kleiner Käsekuchen zu Ostern Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kleiner Käsekuchen zu OsternDurchschnittliche Bewertung: 4.11528

Kleiner Käsekuchen zu Ostern

Kleiner Käsekuchen zu Ostern
30 min.
Zubereitung
3 h.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Stück (Runde Förmchen mit 10 cm Durchmesser)
Für den Teig
200 g Mehl
130 g Butter kalt
2 EL Zucker
2 Eier S
1 gute Prise Salz
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für die Zitronencreme
Jetzt kaufen!75 g Speisestärke
5 Eigelbe
250 ml Milch
150 ml Schlagsahne
150 g Zucker
Salz
150 ml Zitronensaft
1 unbehandelte Zitrone Abrieb
20 g Butter
Für die Garnitur
Zitronenschale Bio-Zitronen
Zuckerei nach Belieben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Aus Mehl, Butter, Zucker, Eier und Salz einen Mürbteig kneten, in Folie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Den Teig zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie dünn ausrollen und 8 Kreise (16 cm Durchmesser) ausstechen. Den Teig in die eingefetteten Förmchen legen und den Rand an die Förmchenwand etwas glattstreichen. Mit Hülsenfrüchten füllen.

2

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Förmchen in den Backofen schieben und den Mürbteig in 20 Minuten goldbraun backen. Die Hülsenfrüchte entfernen und abkühlen lassen.

3

Für die Zitronencreme die Stärke, Eigelb und die Milch mit einem Schneebesen glatt rühren. In einem Topf die Sahne, Zucker und 1 Prise Salz aufkochen. Die Eigelbmischung mit der Hälfte der heißen Sahne verrühren und zurück in den Topf geben. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren aufkochen und 1 Minute unter Rühren weiterkochen. Vom Herd nehmen und den Zitronensaft, -schale und Butter mit den Quirlen des Handrührers unterrühren. Die Creme etwas abkühlen lassen, dann in die Mürbteigböden füllen und 1-2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Vor dem Servieren mit Zitronenzesten und Zuckereiern garnieren.