Kohl-Kartoffelpuffer mit Gurkenjoghurt Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kohl-Kartoffelpuffer mit GurkenjoghurtDurchschnittliche Bewertung: 41521

Kohl-Kartoffelpuffer mit Gurkenjoghurt

Kohl-Kartoffelpuffer mit Gurkenjoghurt
30 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech , ca. 20x20 cm
600 g festkochende Kartoffeln
Salz
400 g Weißkohl
2 Eier
2 EL saure Sahne
Jetzt kaufen!2 EL Speisestärke
2 EL Pflanzenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat gemahlen
100 geriebener Käse z. B. Emmentaler, Gouda
Für das Tsatziki
1 Gurke
Salz
300 g griechischer Joghurt
2 Knoblauchzehen
Zitronensaft
Salatblatt für die Garnitur (z. B. Rote Beete-Blätter, Frisée)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Das Backblech oder die Fettpfanne mit Öl bepinseln.
2
Die Kartoffeln waschen und ca. 10 Minuten in Salzwasser halb gar kochen. Anschließend schälen, etwas abkühlen lassen und grob raspeln. Den Weißkohl vom Strunk befreien und ebenfalls hobeln. Die Eier mit dem Sauerrahm, Stärke und dem Öl verquirlen. Mit den Kartoffeln und dem Weißkraut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Kartoffel-Weißkohlmischung auf das Blech geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten goldbraun backen. 5 Minuten vor Ende der Backzeit den Käse auf das Rösti geben.
3
Für das Tsatziki die Gurke schälen, halbieren, die Kerne herausschaben, die Gurke grob raspeln, mit 1 TL Salz mischen und ca. 10 Minuten Wasser ziehen lassen. Dann ausdrücken und mit dem Joghurt vermengen. Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Unter das Tsatziki mengen und mit Zitronensaft und Salz abschmecken.
4
Den fertigen Rösti herausnehmen, portionieren, mit Kräutern garnieren und mit Tsatziki servieren.