Kohlrabirösti Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
KohlrabiröstiDurchschnittliche Bewertung: 4.11527

Kohlrabirösti

mit Saiblingtatar

Kohlrabirösti
306
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
2 h.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 kleine Frühlingszwiebel
einige Stiele frischer Dill
400 g sehr frisches Saiblingsfilet
3 EL Limettensaft
Jodsalz
weißer Pfeffer aus der Mühle
3 mittelgroße Kohlrabi
2 EL Magerquark
2 Eier
1 gestr. EL Mehl
3 EL Butterschmalz
1 Bund Brunnenkresse
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Frühlingszwiebel putzen und waschen. Die hellen Teile sowie den abgebrausten Dill sehr fein hacken. Eventuell vorhandene Gräten mit einer Pinzette aus dem Fischfilet entfernen. Filet ebenfalls sehr fein hacken. Mit vorbereiteten Zutaten, Limettensaft, wenig Salz und frisch gemahlenem Pfeffer verrühren. Zugedeckt ca. 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

2

Kohlrabi schälen und auf einer Küchenreibe sehr fein raspeln. Mit Quark, verquirlten Eiern und Mehl verrühren, bis eine dickliche Masse entsteht. Diese mit Salz und Pfeffer würzen.

3

Butterschmalz portionsweise in einer Pfanne erhitzen, aus der Kohlrabimasse nach und nach kleine knusprige Rösti braten. Rösti mit Saiblingtatar und Brunnenkresse auf Tellern anrichten.

Zusätzlicher Tipp

Extratipp
Je frischer die Kohlrabi sind, desto mehr Wasser enthalten sie. Das kann dazu führen, dass der Teig beim Braten auseinanderfällt. Abhilfe schaffen 1 bis 2 EL eingerührte Semmelbrösel.

Getränketipp
Gut gekühlter Weißwein (z.B. ein Chablis).