Kokos-Limetten-Kuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kokos-Limetten-KuchenDurchschnittliche Bewertung: 4.11521

Kokos-Limetten-Kuchen

Rezept: Kokos-Limetten-Kuchen
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
Jetzt kaufen!2 Limetten
50 g Kokosflocken
175 g Mehl
175 g Zucker
175 g sehr weiche Butter
3 große Eier (Größe M) leicht geschlagen
2 EL Kokoscreme (dicke Creme am Boden einer Kokosmilchkonserve)
2 TL Backpulver
Für den Zuckerguss:
Jetzt kaufen!3 Limetten
Jetzt kaufen!225 g Puderzucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Kuchen die Schale von 2 Limetten abreiben und auf einen kleinen Teller geben. Mit Frischhaltefolie zudecken und beiseite stellen.

Dann die Kokosflocken in einer kleinen Schüssel abwiegen, die Limetten auspressen und den Saft über die Kokosflocken gießen. Die Kokosflocken etwa 1 Stunde in dem Saft einweichen.

2

Das Mehl durch ein Sieb in eine große Schüssel sieben, dabei das Sieb hochhalten, damit möglichst viel Luft unter das Mehl gelangt. Dann die übrigen Zutaten für den Kuchen zusammen mit den eingeweichten Kokosflocken zugeben und mit einem elektrischen Handrührgerät bei höchster Stufe 2 - 3 Minuten rühren, bis alle Zutaten gut vermischt sind.

3

Den Teig gleichmäßig auf die beiden vorbereiteten Formen verteilen und die Oberfläche mit einem Palettenmesser oder einem Esslöffel glatt streichen. Beide Kuchen auf der mittleren Einschubleiste des vorgeheizten Ofens 30 - 35 Minuten backen, bis sich die Kuchen in der Mitte auf leichten Fingerdruck zwar elastisch, aber fest anfühlen. Die fertig gebackenen Kuchen 5 Minuten in der Form abkühlen lassen. Anschließend auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen. Nun das Backpapier vorsichtig seitlich abziehen. Den Zuckerguss erst auftragen, wenn die Kuchen vollständig ausgekühlt sind.

4

Für den Guss die Schale der Limetten in hauchdünnen Streifen abziehen. Am besten geht dies mit einem so genannten Zesteur oder Juliennereißer, den es im Fachhandel gibt. Alternativ dazu kann man die Schale auch in langen, breiten und möglichst dünnen Stücken von den Limetten abschneiden und die Stücke in hauchdünne Streifen schneiden.

5

Mit einem scharfen kleinen Messer die übrige Schale samt der weißen Schicht vollständig wegschneiden. Nun vorsichtig zwischen die Trennhäutchen und die Segmente fahren und das Fruchtfleisch herauslösen. Dabei die Limetten über eine Schüssel halten und den herabtropfenden Saft auffangen. Die Filets zu dem Saft in der Schüssel geben. Dann die Trennhäutchen mit der Hand auspressen.

6

Den Zucker nach und nach über den Saft und die Limettenfilets sieben, dabei den Zucker mit einem Esslöffel in den Saft rühren. Vorsichtig umrühren, damit die Filets möglichst unversehrt bleiben. Sobald der gesamte Zucker in den Saft gerührt ist, den Guss etwa 5 Minuten ruhen lassen. Dann die Hälfte davon auf der Oberseite eines Kuchens gleichmäßig verstreichen. Die Hälfte der hauchdünnen Limettenstreifen darüberstreuen.

7

Den zweiten Kuchen passgenau auf den ersten setzen, den übrigen Guss auf der Oberseite gleichmäßig verstreichen und die übrigen Schalenstreifen darüber streuen. Den Kuchen 30 Minuten vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen, damit der Zuckerguss fest wird

Zusätzlicher Tipp

Außerdem brauchen Sie zwei Springformen (20 cm Durchmesser und 4 cm hoch), die Böden mit Backpapier ausgelegt.

Den Backofen auf 170°C vorheizen.