Kokoskuchen mit Schokoladen-Bär Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kokoskuchen mit Schokoladen-BärDurchschnittliche Bewertung: 3.81532

Kokoskuchen mit Schokoladen-Bär

Rezept: Kokoskuchen mit Schokoladen-Bär
45 min.
Zubereitung
1 Std. 55 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (32 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech , ca. 30x40 cm
Für den Boden
300 g Mehl
100 g Zucker
Salz
1 Ei
200 g Butter
Mehl für die Arbeitsfläche
Für den Belag
140 g Butter
140 g Zucker
80 g Honig
280 g Kokosflocken
3 Eier
2 EL Crème fraîche
Außerdem
100 g dunkle Schokolade
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Für den Boden das Mehl mit dem Zucker und 1 Prise Salz mischen, auf die Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit den Händen sämtliche Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
2
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
3
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche in Größe des Backblechs ausrollen und mit Backpapier belegtes Backblech damit auskleiden und den Teig auflegen. Einen kleinen Rand formen.
4
Die Butter mit dem Zucker und Honig in einem Topf schmelzen. Die Kokosflocken einstreuen, alles gut durchrühren und vom Herd ziehen. Etwas abkühlen lassen und die Eier mit der Crème fraîche nach und nach unterrühren. Die Masse auf dem Teigboden verstreichen und im vorgeheizten Ofen 35-40 Minuten backen. Den Kuchen rechtzeitig mit gebuttertem Backpapier abdecken, damit die Oberfläche nicht zu stark bräunt.
5
Die Schokolade hacken, über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen, vom Herd ziehen, abkühlen lassen und in einen Gefrierbeutel füllen. Eine winzige Ecke abschneiden.
6
Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen, in Stücke schneiden und mit der Schokolade kleine Bärchen auf jedes Stück zeichnen. Trocknen öassen und servieren.