Krautknödel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
KrautknödelDurchschnittliche Bewertung: 4.11527

Krautknödel

Krautknödel
330
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
1 Std. 15 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Stück
1 kleiner Weißkohl
1 l Wasser
weißer Pfeffer
4 altbackenes Brötchen
125 ml Milch
50 g geräucherter, fetter Speck
1 Zwiebel
1 Ei
40 g Mehl
1 Msp. geriebene Muskat
1 Msp. gemahlener Kümmel
1 Bund Petersilie
2 l Wasser
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Weißkohl putzen, vierteln und den Strunk heraus schneiden. Die Kohlviertel waschen. Wasser mit Salz und Pfeffer sprudelnd aufkochen lassen.

2

Den Kohl in das Wasser geben und zugedeckt 20 Minuten kochen lassen. Das Brötchen 1 cm groß würfeln, in eine Schüssel geben und mit etwas Salz bestreuen. Die Milch erwärmen, drübergießen und alles einweichen lassen.

3

Den Kohl mit einem Schaumlöffel aus dem Topf nehmen, gut abtropfen lassen, grob hacken und abkühlen lassen. Den Speck und die geschälte Zwiebel würfeln. Den Speck hellbraun braten, dann die Zwiebel dazugeben und so lange weiterbraten, bis der Speck knusprig braun ist.

4

Den Kohl leicht ausdrücken und in eine Schüssel geben. Den Speck und die Zwiebel drübergießen. Die Brötchenwürfel, Ei, Mehl, Muskat, Kümmel, Salz und Pfeffer dazugeben und alles zu einem Teig verarbeiten. Die Petersilie abspülen, trocken tupfen, hacken und in den Teig kneten.

5

Wasser salzen und in großem Topf sprudelnd aufkochen. Aus dem Teig einen etwa 6 cm großen Probekloß formen und diesen 15 Minuten gar ziehen lassen. Mit 2 Gabeln aufreißen und prüfen, ob der Kloß locker ist. Ist er zu fest, dem Teig einige Esslöffel Milch zufügen. Ist er zu weich, etwas Mehl unterkneten. Aus der Teigmasse 8 Klöße formen, wie den Probekloß garen und auf einer vorgewärmten Platte anrichten.

Schlagwörter