Krebs-Fisch-Bällchen mit Gurken-Relish Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Krebs-Fisch-Bällchen mit Gurken-RelishDurchschnittliche Bewertung: 4.11528

Krebs-Fisch-Bällchen mit Gurken-Relish

Krebs-Fisch-Bällchen mit Gurken-Relish
30 min.
Zubereitung
1 Std. 30 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 5 Portionen
200 g Kabeljaufilet (oder Seelachsfilet, enthäutet)
200 g frisches weißes Krebsfleisch (oder 2 Dosen weißes Krebsfleisch, á 120 g, abgetropft)
Currypaste bei Amazon kaufen1 EL rote Currypaste
Fischsauce jetzt bei Amazon kaufen2 TL thailändische Fischsauce
120 g grüne Bohnen (fein gehackt)
200 g Paniermehl
Pflanzenöl (zum Frittieren)
Für das Relish
1 kleine Salatgurke
2 Schalotten (fein gehackt)
Chili hier kaufen.2 kleine rote Chilis (entkernt und fein gehackt)
1 ½ EL Zucker
1 EL Wasser
Jetzt hier kaufen!3 EL Reisessig
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Fischfilets kalt abspülen, trocken tupfen, von allen verbliebenen Gräten befreien und in eine Küchenmaschine geben. Krebsfleisch, Currypaste, Fischsauce und grüne Bohnen hinzufügen, gut mixen und 1 Stunde kalt stellen.

2

Die Krebsmasse mit geölten Händen zu etwa 20 kleinen, flachen Küchlein formen. Diese im Paniermehl wenden und auf eine Servierplatte legen. Bis zum Servieren kalt stellen.

3

Für das Relish die Gurke waschen und in dünne Streifen hobeln oder fein hacken. In eine Servierschüssel geben, Schalotten und Chilis zugeben. Den Zucker zusammen mit Wasser und Essig in einem kleinen Topf erhitzen, gelegentlich umrühren, bis der Zucker aufgelöst ist, dann abkühlen lassen. Die abgekühlte Flüssigkeit über die Gurkenmischung gießen und in kleine Servierschälchen füllen.

4

Das Öl zum Frittieren in einem hohen Topf auf 190 °C erhitzen. Für einen Temperaturtest einen Brotwürfel hineingeben. Dieser sollte darin in 30-60 Sekunden braun werden. Den Topf auf das Rechaud stellen.

5

Die Krebs-Fisch-Kugeln zum Frittieren 3-5 Minuten ins heiße Öl tauchen, bis diese goldbraun sind. Mit Essstäbchen, Zangen oder Drahtkörbchen wieder herausheben. Zum Dippen das Gurken-Relish reichen.

Zusätzlicher Tipp

Wenn Ölfondues auf dem Tisch heiß bleiben sollen, verwenden Sie am besten ein Küchenthermometer: Damit können Sie stets überprüfen, ob sich die Temperatur verändert.