Krebsfleisch-Tarte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Krebsfleisch-TarteDurchschnittliche Bewertung: 3.91523

Krebsfleisch-Tarte

Rezept: Krebsfleisch-Tarte
25 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
300 g Mürbeteig
Mehl zum Bestäuben
Butter zum Einfetten
500 g ausgelöstes weißes Fleisch von einem Taschenkrebs
200 g Crème fraîche
100 g Sauerrahm
1 EL körniger Senf
2 EL frisch geriebener Parmesan
abgeriebene Schale und Saft von 1 Zitronen
1 Bund Estragon (nur die Blätter, fein gehackt)
Salz
Pfeffer
3 Eier (Größe M)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen. Eine 3-4 cm hohe Tarteform (23-25cm Durchmesser) einfetten und mit dem Teig auskleiden. Teig am Rand gut andrücken und etwas überstehen lassen. Mindestens 30 Minuten kalt stellen.

2

Backofen auf 200°C vorheizen. Teig in der Tarteform mit Alufolie bedecken. Folie mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. 15-20 Minuten blindbacken, bis die Teigränder eine goldgelbe Färbung annehmen. Folie und die Hülsenfrüchte entfernen. Teig weitere 5 Minuten im Ofen backen, bis auch der Boden goldgelb ist und keine ungebackenen Stellen mehr zu sehen sind. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Überstehenden Teig mit einem scharfen Messer bündig mit dem Rand der Backform abschneiden.

3

Backofentemperatur auf 180°C herunterschalten. Krebsfleisch auf Schalenteilchen untersuchen und diese entfernen. Creme fraiche mit Sauerrahm, Senf, Parmesan, Zitronenschale und Zitronensaft vermischen. Krebsfleisch und Estragon unterrühren und mit reichlich Salz und Pfeffer abschmecken. Eier leicht verquirlen und unter die Mischung rühren.

4

Tarte 35-40 Minuten im Ofen backen. In der Mitte sollte sie noch nicht vollständig fest geworden sein. Tarte aus dem Ofen nehmen und vor dem Aufschneiden und Servieren kurz abkühlen lassen.

Zusätzlicher Tipp

Krebsfleisch aus der Dose ist für dieses Rezept nicht zu empfehlen, da die enthaltene Lake die Eimasse verdünnt, sodass der Teig aufweichen würde. Außerdem schmeckt frisches Krebsfleisch einfach besser.