Kubanisches Rumhühnchen mit Currykraut Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kubanisches Rumhühnchen mit CurrykrautDurchschnittliche Bewertung: 4.4158

Kubanisches Rumhühnchen mit Currykraut

Kubanisches Rumhühnchen mit Currykraut
1 Std. 25 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.4 (8 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Die Hühnerbrustfilets kurz unter fließendem kalten Wasser abspülen, trocken tupfen und in eine Schale legen.

2

Für die Marinade Currykraut abspülen und trocken tupfen. Die Nadeln von den Stängeln zupfen und grob hacken. Dann die Limette heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Anschließend die Limette halbieren und den Saft auspressen. Rum mit Sojasauce, Rohrzucker, Zitronenschale, -saft und Currykraut gut verrühren, dann das Olivenöl unterschlagen. Mit Salz und Pfetfer würzen.

3

Die Marinade auf den Hühnerbrustfilets verteilen, zugedeckt und kalt gestellt etwa 1 Stunde unter mehrmaligem Wenden durchziehen lassen.

4

Anschließend die Hühnerbrustfilets aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen oder mit Küchenpapier trocken tupfen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Hühnerbrustfilets darin von beiden Seiten hellbraun anbraten und in weiteren 5-6 Minuten bei schwacher bis mittlerer Hitze fertig braten. Dabei ab und zu mit der restlichen Marinade bestreichen.

5

Zum Schluss die Hühnerbrustfilets aus der Pfanne nehmen und anrichten.

Zusätzlicher Tipp

Die Hühnerbrustfilets auf Reis oder gebratenen Süßkartoffeln anrichten und servieren.