Kuchenboden mit Rand Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kuchenboden mit RandDurchschnittliche Bewertung: 4.21517

Kuchenboden mit Rand

Rezept: Kuchenboden mit Rand
15 min.
Zubereitung
40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Grundrezept Mürbeteig
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Mürbteig nach den Regeln des Grundrezeptes zubereiten und kalt stellen.

Eine Springform von 26 cm Durchmesser einfetten. Ofen auf 190 ºC vorheizen.

2

Auf der bemehlten Arbeitsfläche zwei Drittel des Teiges in Größe der Form rund ausrollen und in die Form legen.

Aus dem restlichen Teig eine Rolle formen, an den Rand legen und hochziehen.

Einen Streifen aus zerknitterter Alufolie an den Teigrand drücken, damit der Teig beim Backen nicht herunterläuft.

Tortenboden mehrmals einstechen. ln etwa 25 Minuten gold-gelb backen, Alufolie entfernen.

Boden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3

Besonders für Kuchen mit feuchtem Belag, z. B. Obst-, Quark- oder Gemüsekuchen, bewährt sich die Methode des »Blindbackens« . Ein so vorgebackener Boden ist stabiler, er bleibt glatt und der Rand fällt nicht zusammen.

Die dabei verwendeten Hülsenfrüchte können in einem Glas audbewahrt und wieder verwendet werden.

4

Zum Blindbacken einen Mürbteig zubereiten, wie oben beschrieben, eine Springform damit auslegen und den Rand hochziehen.

Teigboden mit der Gabel mehrmals einstechen und bis über den Rand mit Backpapier auslegen. Mit getrockneten Hülsenfrüchten füllen.

Bei 200 ºC etwa 25 Minuten backen.

5

Hülsenfrüchte mit dem Papier entfernen, Kuchenboden mit dem gewünschten Belag versehen und fertig backen.

Zusätzlicher Tipp

Hinweis für Obstkuchen:

Damit der Kuchenboden nicht durchweicht,  Früchte nicht auf den »nackten« Boden legen.

Den gebackenen Kuchenboden mit Konfitüre bestreichen und Biskuit- oder Zwiebackbrösel daraufstreuen oder eine dünne Schicht Vanillepudding oder Käsecreme auf dem Boden verstreichen.