Kürbis-Rosinen-Napfkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kürbis-Rosinen-NapfkuchenDurchschnittliche Bewertung: 41534

Kürbis-Rosinen-Napfkuchen

Rezept: Kürbis-Rosinen-Napfkuchen
40 min.
Zubereitung
2 h. 40 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (34 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech (1 Gugelhupf, ca. 22 cm Durchmesser)
250 g Kürbisfruchtfleisch
Hier kaufen!100 g getrocknete Rosinen
½ Würfel frische Hefe ca. 21 g
150 ml lauwarme Milch
500 g Mehl
1 Prise Salz
150 g Zucker
200 g Butter
2 Eier
Butter für die Form
Jetzt kaufen!100 g Mandelblättchen für die Form
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestauben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Kürbisfruchtfleisch würfeln und mit 4 EL Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel das Kürbisfleisch weich kochen, abgießen und durch ein Sieb streichen. Die Rosinen in lauwarmen Wasser einweichen.

2

Die Hefe mit der lauwarmen Milch verrühren. Das Mehl mit dem Salz und Zucker mischen, in eine Schüssel geben, mittig eine Mulde drücken und die Hefe eingießen. Mit etwas Mehl vom Rand bestauben und zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen. Die Butter, den Kürbisbrei und die Eier zugeben, alles zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt weitere 45 Minuten gehen lassen.

3

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

4

Die gut abgetropften Rosinen unter den Teig kneten. Sollte der Teig zu feucht sein, noch etwas Mehl einarbeiten. Sollte der Teig zu trocken sein, noch etwas lauwarme Milch zugeben. Den Teig in eine gebutterte und mit Mandelblättchen bestreute Gugelhupfform geben. Im vorgeheizten Ofen 50-60 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Rechtzeitig mit Alufolie abdecken.

5

Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form stürzen und mit Puderzucker bestauben. In Scheiben geschnitten servieren.