Kumquats-Kaiserschmarrn Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kumquats-KaiserschmarrnDurchschnittliche Bewertung: 3.81527

Kumquats-Kaiserschmarrn

Kumquats-Kaiserschmarrn
520
kcal
Brennwert
45 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
200 g frische Kumquat
100 g Zucker
1 Prise Ingwerpulver
2 EL Wasser
160 g Mehl
Milch (1,5 % Fett)
4 Eigelbe
1 Prise Salz
4 Eiweiß
1 TL Zitronensaft
60 g Butter
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestäuben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Kumquats unter fließendem, lauwarmem Wasser gründlich abbürsten, dann abtropfen lassen. Etwa 4 Früchte zum Garnieren zurücklegen. Die übrigen längs vierteln und entkernen, dann in kleine Würfel schneiden. Mit Zucker, Ingwerpulver und Wasser in einem Topf mischen, langsam unter Rühren erhitzen und so lange kochen, bis die Flüssigkeit eine sirupartige Konsistenz hat. Dann etwas abkühlen lassen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, die Milch unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen in einem dünnen Strahl einlaufen lassen . Eigelb und Salz zufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren .

2

Eiweiß mit Zitronensaft zu schnittfestem Schnee schlagen. Auf den Teig gleiten lassen, darauf das Kumquatkompott geben und alles locker, aber gründlich mischen. In zwei große Pfannen mit hitzebeständigen Griffen je 30 g Butter erhitzen. Jeweils die Hälfte der Teigmasse hineingeben und ganz kurz auf dem Herd anbacken . Dann in den auf 200° (Gas Stufe 3) vorgeheizten Backofen stellen und in etwa 10 Minuten fertigbacken. Die Oberfläche sollte eine goldbraune Farbe haben. Die Pfannen aus dem Backofen nehmen und die beiden Eierpfannkuchen mit zwei Gabeln in große Stücke zerreißen.

3

Die übrigen Kumquats in hauchdünne Scheiben schneiden, jedoch nicht entkernen. Kaiserschmarrn auf vier vorgewärmte Teller verteilen, großzügig mit Puderzucker überstäuben und mit Kumquatscheiben garnieren. Rasch servieren. Vorweg nur eine leichte Gemüsesuppe oder eine klare Bouillon mit Einlage reichen.

Tip: Achten Sie darauf, daß Sie Pfannen verwenden, die einen hitzebeständigen Griff haben. Am besten lässt sich eine solche Menge im Heißluftherd backen, weil einmal auf zwei Ebenen gebacken werden kann, zum anderen die Ofentür nicht geschlossen werden muss, wenn der Pfannenstiel nicht in den Ofen passt. Bei einem normalen Herd kann man auch eine kleine Paellapfanne verwenden, in der die ganze Teigmenge auf einmal gebacken werden kann . Man kann den Kaiserschmarrn aber auch nur auf der Herdplatte backen, dann aber bei ganz mäßiger Hitze, damit der Teig auch wirklich "durch" ist. Etwa 5 Minuten backen, bis die Unterseite goldbraun ist, dann wenden und noch mal 5 Minuten backen.