Kürbis-Geflügel-Curry Rezept | EAT SMARTER
3
Drucken
3
Kürbis-Geflügel-CurryDurchschnittliche Bewertung: 3.91537

Kürbis-Geflügel-Curry

Kürbis-Geflügel-Curry
40 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (37 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g Hokkaido-Kürbis Fruchtfleisch
1 kleine Süßkartoffel
2 Hähnchenbrustfilets
2 EL Öl
Anis hier kaufen.1 Msp. Anis fein gemahlen
Jetzt bei Amazon kaufen!3 EL Kürbiskerne
1 Zwiebel sehr klein gehackt
1 Chilischote rot
200 ml Gemüsebrühe
200 g Joghurt
Salz
Pfeffer
Basmatireis gegart, zum Servieren
Petersilie zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Kürbisfruchtfleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Süßkartoffel schälen und ebenfalls würfeln.

2

Das Hähnchenfleisch in etwas kleinere Würfel schneiden. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen, das Hähnchenfleisch darin rundherum kurz anbraten, mit etwas Anis würzen und zur Seite stellen.

3

Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften, auf einen Teller geben und beiseitestellen.

4

Das restliche Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin kurz andünsten. Chilischoten einritzen und zugeben, andünsten. Kürbis- und Süßkartoffelwürfel zugeben, kurz andünsten und mit Brühe aufgießen, im geschlossenen Topf ca. 15 Minuten weich dünsten. Nach 10 Minuten das Fleisch zufügen. Joghurt unterrühren, Chilischoten entfernen und das Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken, erwärmen. Mit Reis in Schälchen anrichten und mit Petersilie und Kürbiskernen bestreut servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Danke für die Überarbeitung! Nun ist das Rezept nachvollziehbar und natürlich weiterhin sehr lecker. Zusatzhinweis: Den Joghurt nicht ins köchelnde Curry geben, da dann das Eiweiß ausflockt (sieht blöd aus, macht aber keinen Geschmacksunterschied). Besser jedoch das Curry etwas abkühlen lassen und dann den Joghurt unterrühren.