Lachs mit Kaviar-Sauce und Gurken Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lachs mit Kaviar-Sauce und GurkenDurchschnittliche Bewertung: 41524

Lachs mit Kaviar-Sauce und Gurken

Rezept: Lachs mit Kaviar-Sauce und Gurken
1 Std.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Zutaten für den Fischfond
Gräten und Fischabfälle von zwei Plattfischen (Flunder oder Seezunge)
1 Stück Kabeljau oder Schellfisch (Kopfstück, aber ohne Kiemen)
1 gelbe Zwiebel , geviertelt
1 Lorbeerblatt
1 Thymianzweig
1 Karotte , gewürfelt
2 Stiele Stangensellerie
2 Stängel der Petersilie
Wasser
Zutaten für den Lachs
1 Gurke (so dick wie möglich)
100 g Butter
2 dl trockener Weißwein
2 dl Fischfond
50 g Champignons , grobgehackt
Rest der Gurke , grobgehackt
2 Schalotten , feingehackt
3 dl Creme double
2 EL Forellenkaviar
1 EL Noilly Prat (oder ähnliches)
500 g frischer Lachs , in gleichmäßige Würfel geschnitten
2 EL Forellenkaviar
frischer Kerbel oder Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zubereitung des Fonds:

Fisch und Fischabfälle rechtzeitig bestellen. Fisch unter fließendem kalten Wasser sorgfältig säubern, da Blut und Kiemen dazu fuhren können, daß der Fond bitter schmeckt. 

2

Gräten und Fischabfälle zusammen mit Gemüsen und Gewürzen in eine Kasserolle geben. So viel Wasser beifügen, daß der Fisch gerade bedeckt ist. Langsam zum Kochen bringen und etwa 20 Minuten köcheln lassen. Gründlich abschäumen. Fond durchseihen und bei schwacher Hitze weiterköcheln lassen, bis er auf 2 dl reduziert ist. 

3

Zubereitung des Fisches:

Als Kontrast zu den Lachswürfeln das Gurkenfleisch klein tournieren. Das mag etwas mühsam sein, aber es läßt sich imvoraus erledigen: Gurke schälen, längs durchschneiden, Kerne entfernen und Gurke in kleine Stücke schneiden. Mit einem Kartoffelschälmesser oder einem kleinen Küchenmesser tournieren. In Butter und im eigenen Saft garen.  

(Der Saft wird später für die Sauce verwendet.)  

4

Wein, Fischfond, Champignons, Gurke und Schalotten vermischen und auf 2dl einkochen. Durch ein Sieb gießen und im Mixer verarbeiten. Durchseihen und in die Flüssigkeit geben. Weiterkochen lassen, dabei die Creme double zufügen und bis zur richtigen Konsistenz reduzieren. Gebutterten Gurkensaft und Forellenkaviar beifügen. Alles im Mixer verarbeiten, bis der Kaviar zerkleinert ist und seinen Geschmack voll entfaltet. Mit Noilly Prat abschmecken.  

Kurz vor dem Servieren ein nußgroßes Stück Butter unter die Sauce ziehen. 

 
5

Lachs in einer heißen Bratpfanne mit Butter oder in einer Teflonpfanne ohne Fett anschwitzen. Der Lachs soll nur fast gar, das heißt in der Mitte noch rosa sein.  

6

Auf jeden heißen Teller 3 oder 4 Löffel Sauce geben. Lachs, Gurken und ein wenig Forellenkaviar darauf anrichten. Mit Kerbel oder Petersilie dekorieren. 

Zusätzlicher Tipp

Eine gute Sauce erfordert Zeit. Dieses Gericht kann einen Tag im voraus zubereitet werden, da die Sauce einen Fischfond enthält, der stark reduziert werden muß.