Lachs mit Safransahne Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lachs mit SafransahneDurchschnittliche Bewertung: 41523

Lachs mit Safransahne

Lachs mit Safransahne
400
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 3 Portionen
500 g frisches Lachsfilet
5 EL Zitronensaft
weißer Pfeffer frisch gemahlen
1 Bund Frühlingszwiebeln
150 g Crème fraîche
Jetzt hier kaufen!1 Prise gemahlener Safran
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Lachs unter fließendem kaltem Wasser abspülen und trockentupfen.

Das Fischfilet in etwa 1 cm dicke Streifen schneiden und auf eine Platte legen. Mit 3 Eßlöffeln Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Zugedeckt im Kühlschrank etwa 15 Minuten ziehen lassen.

2

Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in etwa 5 cm lange Stücke schneiden. In einem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Frühlingszwiebeln darin knapp 2 Minuten blanchieren. In einem Sieb eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen .

3

Die Crème fraîche in eine Schüssel geben und den restlichen Zitronensaft dazugießen. Den Safran einstreuen und alles mit einem kleinen Schneebesen gründlich verrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

4

Das Raclettegerät vorheizen. Die Frühlingszwiebeln in acht Raclettepfännchen verteilen. Den Lachs darauf legen. Die Safransahne darauf verteilen.

Die Raclettepfännchen in das vorgeheizte Raclettegerät schieben und den Fisch darin 8–10 Minuten garen.

Zusätzlicher Tipp

Den Lachs können Sie auch durch preiswerteren Fisch, zum Beispiel Kabeljau oder Rotbarsch, ersetzen.