Lachs-Spinat-Lasagne Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Lachs-Spinat-LasagneDurchschnittliche Bewertung: 3.61537

Lachs-Spinat-Lasagne

Lachs-Spinat-Lasagne
40 min.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.6 (37 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
250 g Lasagneblatt ohne vorkochen
Olivenöl bei Amazon bestellen3 EL Olivenöl
1 Schalotte fein gehackt
2 Knoblauchzehen fein gehackt
3 EL getrocknete Tomaten fein gehackt
1 Dose Tomaten 400 g
50 ml Weißwein
500 g Ricotta
300 g frischer Spinat
300 g Lachsfilet
2 EL Zitronensaft
1 Msp. Muskat
Salz
Pfeffer aus der Mühle
25 g Butter
25 g Mehl
300 ml Milch
50 g frisch geriebener Parmesan
1 Kugel Mozzarella (150 g)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Schalotte und Knoblauch in einem Topf mit dem Öl glasig dünsten, die getrockneten Tomaten zufügen und anschwitzen lassen. Die Dosentomaten und Wein hinzugeben, aufkochen und zu einer dicklichen Tomatensauce reduzieren lassen, abschmecken und mit Salz und Pfeffer würzen.
2
Den gewaschenen, tropfnassen Spinat in kochendem Salzwasser kurz blanchieren bis er zugesammengefallen ist, durch ein Sieb gießen, abkühlen lassen, gut ausdrücken und klein hacken. Den Spinat und Ricotta in eine Schüssel geben, gut vermischen, mit Muskat, Salz, Pfeffer würzen.
3
Lachs in kleine Würfel schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
4
Den Backofen auf 200°C (Gas Stufe 4) vorheizen.
5
Die Butter in einem Topf schmelzen, Mehl zufügen und ca. 1 Min. unter Rühren kochen lassen, Milch unter Rühren hinzugeben bis eine cremigen Sauce entsteht. Parmesan einrühren und 1 Min. weiter kochen.
6
Die Form einfetten, mit der Tomatensauce bestreichen, eine Lage Lasagneblätter darauf verteilen, darauf die Lachswürfel, mit einer Lage Lasagneblätter belegen, Spinat-Ricotta-Mischung darauf verteilen, wiederum mit Lasagneblättern bedecken und zum Schluss die Käsesauce darüber verstreichen. Ca. 40 Min. auf mittlerer Schiene backen. Mozzarella in Scheiben schneiden, die letzten 20 Min. auf die Lasagne legen und mitbacken.
Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Der Klassiker - und immer wieder gut für 5 Sterne. Man kann die Tomatensauce auch weglassen, auch als erste Schicht helle Sauce nehmen und zusätzlich noch mit Zwiebeln in Sahne angeschmorte braune Champignons für eine Schicht ergänzen. Insgesamt immer wieder lecker und gern gemacht!