Lachs-Zander-Strudel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lachs-Zander-StrudelDurchschnittliche Bewertung: 4.21520

Lachs-Zander-Strudel

Rezept: Lachs-Zander-Strudel
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Lachsfarce:
200 g Lachsfilet (eisgekühlt; ohne Haut und Gräten)
Salz
1 TL scharfer Senf
mildes Chilipulver
Jetzt hier kaufen!frisch geriebene Muskatnuss
200 g Sahne (eisgekühlt)
Für den Strudel:
2 Strudelteigblätter (à ca. 20 x 20 cm)
2 Zanderfilets (à ca. 200g; ohne Haut und Gräten)
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
Für den Spinatsalat:
300 g junger Spinat
1 Kohlrabi
1 Schalotte
Knoblauchzehe
100 ml Gemüsebrühe
Hier kaufen!1 EL Weißweinessig
Jetzt kaufen!Puderzucker
Salz
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
Jetzt online kaufen!1 TL Walnussöl
Pfeffer aus der Mühle
1 Avocado
1 EL Kapern
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Lachsfarce das Lachsfilet waschen, trocken tupfen, in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Lachswürfel salzen und 5 Minuten in das Tiefkühlfach stellen. Die Lachsstücke mit dem Senf, 1 Prise Chilipulver und etwas Muskatnuss in den Blitzhacker geben und pürieren, bis die Masse zu binden beginnt. Ein Drittel der Sahne hinzufügen und unterrühren. Die restliche Sahne in zwei weiteren Portionen unterrühren, dabei darauf achten, dass sich die Sahne mit dem Fischfilet vollständig verbunden hat, bevor die übrige Sahne hinzugefügt wird. Die Fischfarce soll glatt und glänzend sein.

2

Für den Strudel die Strudelteigblätler auf ein Küchentuch legen und jeweils in der Mitte in Größe der Zanderfilets ein Viertel Lachsfarce daraufstreichen. Die Zanderfilets waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf die Farce legen. Die Zander mit der restlichen Lachsfarce bestreichen. Die Strudelteigblätter über den Zanderfilets zusammenklappen, die offenen Seiten fest zusammendrücken und den überstehenden Teig bis auf 1 cm abschneiden.

3

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lachs-lander-Strudel darin mit der Naht nach unten bei milder Hitze auf beiden Seiten jeweils 4 bis 5 Minuten hell anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Strudel darin noch etwas nachziehen lassen.

4

Für den Spinatsalat inzwischen die Spinatblätter verlesen, waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Die groben Spinatstiele entfernen. Den Kohlrabi schälen, dabei alle holzigen Teile entfernen, vierteln und mit einem Gemüsehobel in feine Scheiben hobeln. Die Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden.

5

Eine Salatschüssel mit dem Knoblauch ausreiben. Die Schalottenwürfel mit der Brühe, dem Essig, 1 Prise Puderzucker, Salz, dem Oliven und Walnussöl in die Schüssel geben und gut miteinander verrühren. Die Vinaigrette mit Pfeffer würzen. Die Avocado schälen, halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. Die Avocadoscheiben, Spinatblätter und Kohlrabischeiben sowie die abgetropften Kapern zum Dressing geben und alles vorsichtig vermischen.

6

Den Salat auf große Teilet verteilen. Die Strudel jeweils halbieren (am besten mit einem Elektromesser) und neben dem Salat anrichten.