Lachsforelle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
LachsforelleDurchschnittliche Bewertung: 3.81530

Lachsforelle

in Salzkruste

Lachsforelle
282
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
55 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 kg grobkörniges Meersalz
1 TL Thymian
1 TL Rosmarin
1 TL Dill
3 Knoblauchzehen fein gehackt
1 großes Eiweiß
4 ganze Lachsforellen (je etwa 300g)
Salz
Pfeffer
2 frische Thymianzweige
2 frische Rosmarinzweige
2 frische Dillzweige
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 240 °C vorheizen. Meersalz, Kräuter, Knoblauch und Eiweiß zu einem feuchten Salzteig verkneten.

2

Die Forellen mit einem scharfen Messer an der Bauchseite aufschneiden und die Innereien entfernen. Unter fließend kaltem Wasser gut ausspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Die Bauchhöhlen mit Salz und Pfeffer würzen und die Kräuterzweige hineingeben. Ein Backblech mit zwei Lagen Alufolie so auskleiden, dass die Folie an beiden Seiten übersteht. Eine dicke Lage Salzteig auf die Folie geben und die Fische darauf legen. Dann gut mit dem restlichen Salzteig bedecken. Die überstehende Folie über dem Salzteig zusammenfalten und verschließen.

3

Die Forellen 25 Minuten im Backofen backen, dann den Ofen ausschalten und den Fisch weitere 10 Minuten im heißen Backofen ruhen lassen. Zum Servieren das Folienpaket vorsichtig öffnen und die Salzkruste aufbrechen. An den Fischen haftendes Salz vorsichtig abwischen. Die Fische behutsam aus der Salzkruste heben, auf vier Tellern anrichten und sofort servieren.

Zusätzlicher Tipp

Frischen Fisch erkennen Sie an klaren Augen und hellrosa Kiemen. Kaufen Sie den Fisch am Tag der Verwendung. Fisch sollte im Kühlschrank aufbewahrt und binnen 12 Stunden verarbeitet werden.