Lachsforelle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
LachsforelleDurchschnittliche Bewertung: 41530

Lachsforelle

auf Couscous-Endivien-Salat mit Radieschen

Rezept: Lachsforelle
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Salat:
2 Frühlingszwiebeln
2 große Blätter Endiviensalat
4 Radieschen
300 g griechischer Joghurt
100 ml kalte Gemüsebrühe
1 TL Dijonsenf
100 g vorgegarter Couscous
Hier können Walnüsse gekauft werden.1 EL gehackte Walnüsse
20 Blätter Minze (frisch geschnitten)
abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
2 TL Zitronensaft
mildes Chilisalz
Für die Lachsforelle:
4 Lachsforellenfilets (à 120 g; ohne Haut und Gräten)
Öl für das Backblech
4 EL braune Butter
1 TL Orienlalisches Fischgewürz
Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Couscous-Endivien-Salat die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. 2 EL Frühlingszwiebelgrün beiseitelegen.
Den Endiviensalat waschen, trocken tupfen und in 0,5 bis 1 cm große Blätter schneiden. Radieschen putzen, waschen und in Würfel schneiden.

2

Den Joghurt mit der Brühe und dem Senf glatt rühren. Couscous, FrühIingszwiebeln, Salatblätter, Radieschen, Walnüsse, Minze und Zitronenschale unterrühren und mit Zitronensaft und Chili salz abschmecken.

3

Für die Lachsforelle den Backofen auf 80°C vorheizen. Die FischfIlets waschen und trocken tupfen. Auf ein geöltes Backblech legen, mit Frischhaltefolie bedecken und im Ofen auf der mittleren Schiene 15 bis 20 Minuten saftig garen.

4

Die braune Butter mit dem Fischgewürz in einer Pfanne leicht erwärmen und mit Salz würzen. Die LachsforellenfIlets damit bestreichen. Den Couscous-Endivien-Salat auf vorgewärmte Teller verteilen und die LachsforellenfIlets dazulegen. Mit den grünen Frühlingszwiebelringen bestreuen.

Zusätzlicher Tipp

Statt mit Endivie und Radieschen kann der cremige Couscous-Salat auch mit vielen anderen Gemüsesorten zubereitet werden: Als Partysalat für ein Büfett ist er perfekt geeignet - dann allerdings ohne Lachsforelle, sondern mit Kochschinken- oder Hähnchenfleischwürfeln, die ebenjalls unter den Couscous gemischt werden.