Lachsfrikadellen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
LachsfrikadellenDurchschnittliche Bewertung: 3.91527

Lachsfrikadellen

mit Estragon-Senfbutter

Rezept: Lachsfrikadellen
489
kcal
Brennwert
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 große Scheibe feines Weizenbrot
100 ml Milch (1,5 % Fett)
2 kleine Schalotten
1 kleine Zucchini
500 g Lachsfilet
2 EL Saft einer Zitronen
1 Ei
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
2 EL Butterschmalz
125 g Radieschensprosse
einige Stiele frischer Estragon
100 g Butter
1 ½ TL grober Senf
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Weizenbrot entrinden und in Milch und ca. 1/8 Liter Wasser einweichen, gut ausdrücken. Schalotten schälen und fein hacken. Zucchino waschen, Stielansatz entfernen, auf einer Küchenreibe fein raspeln. Eventuell noch vorhandene Gräten mit einer Pinzette aus dem Filet entfernen. Filet mit einem schweren, scharfen Messer sehr fein hacken. Mit Schalotten, ausgedrücktem Weizenbrot, Zucchiniraspeln, Zitronensaft und Ei gründlich verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2

Butterschmalz portionsweise erhitzen. Aus dem Fischteig kleine, flache Frikadellen formen und in heißem Fett von jeder Seite ca. 4 Minuten goldbraun braten.

3

Radieschensprossen unter fließend kaltem Wasser abspülen und gründlich abtropfen lassen. Estragonblättchen abbrausen, trockenschütteln und von den Stielen zupfen. Butter in einer kleinen Kasserolle aufschäumen, Senf mit einem Schneebesen einrühren. Estragonblättchen zugeben. Lachsfrikadellen, Sprossen und Estragonbutter anrichten. Dazu passen Salzkartoffeln.

Zusätzlicher Tipp

Sollte der Teig zu feucht sein und die Frikadellen in der Pfanne auseinanderfallen, einfach 1 bis 2 EL Semmelbrösel untermengen.

Schlagwörter