Lachsmaultaschen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
LachsmaultaschenDurchschnittliche Bewertung: 4.31526

Lachsmaultaschen

in Rieslingsauce

Lachsmaultaschen
756
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
2 h.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
300 g Mehl (Type 405)
4 Eier
Salz
400 g frisches Lachsfilet ohne Haut
einige Stiele frischer Estragon
Basilikum und Kerbel
Schale von 1/4 unbehandelter Zitronen
75 g Mascarpone oder Doppelrahmfrischkäse
weißer Pfeffer aus der Mühle
1 Schalotte
50 g Champignons
60 g kalte Butter in Stückchen
125 ml trockener Riesling
100 ml Kalbsfond (Fertigprodukt im Glas)
6 EL Schlagsahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. 3 Eier hineingeben und mit 1/2 TL Salz mit einer Gabel verquirlen. Mehl vom Rand aus nach und nach mit den Eiern vermischen, gut durchkneten, bis ein elastischer Teig entsteht. Zur Kugel formen, in ein feuchtes Tuch einwickeln und ca. 1 Stunde ruhen lassen.

2

Übriges Ei trennen. Lachs mit Küchenkrepp abtupfen, Kräuter abbrausen, Blättchen vom Stiel zupfen und alles sehr fein hacken (oder durch den Fleischwolf drehen). Mit Zitronenschale, Eigelb, Mascarpone, Salz und Pfeffer mischen.

3

Die Teigkugel in zwei Portionen teilen. Beide Teile auf wenig Mehl sehr dünn (ca. 2 mm) ausrollen. Auf einer Teigplatte jeweils 1 TL Lachsfüllung in kleinen Häufchen im Abstand von je ca. 4 cm verteilen. Zwischenräume mit verquirltem Eiweiß bestreichen. Dann die zweite Teighälfte darüberlegen und darauf achten, daß der Teig um die Füllungen herum gut angedrückt bzw. verschlossen ist. Mit Teigrädchen oder scharfem Messer in Taschen schneiden. Kurz antrocknen lassen.

4

Schalotte schälen, Pilze mit Küchenkrepp abreiben, beides sehr fein hacken. ln 1 EL Butter andünsten. Mit Wein und Fond ablöschen und bei mittlerer Hitze einkochen lassen, bis die Flüssigkeit auf ca. 1/3 reduziert ist.

5

Reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen. Maultaschen darin portionsweise ca. 4 Minuten ziehen lassen, gut abtropfen lassen und warm stellen.

6

Saucenfond vom Herd nehmen, übrige Butter und Sahne mit einem Schneebesen unterschlagen. Maultaschen und Rieslingsauce auf Tellern anrichten, sofort servieren.

Zusätzlicher Tipp

Den Nudelteig haben Sie dann lange genug geschlagen oder geknetet, wenn sich beim Durchschneiden feine Bläschen zeigen. Der Lufteinschluß macht den Teig und somit die Nudeln locker.

Schlagwörter