Lammfilet-Rosmarinspieße Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lammfilet-RosmarinspießeDurchschnittliche Bewertung: 4.11521

Lammfilet-Rosmarinspieße

mit Pilzen und Orangenkartoffeln

Lammfilet-Rosmarinspieße
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
2 Zweige Rosmarin
2 Lammfilets (à 60-80 g)
Pfeffer aus der Mühle
80 g Egerling
50 g Champignons
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
2 vorwiegend festkochende Kartoffeln
1 Schalotte
1 unbehandelte Orange
2 Knoblauchzehen
50 g Speck (in Scheiben)
200 ml Gemüsebrühe
Jetzt kaufen!Speisestärke
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Rosmarinzweige waschen, trocken schütteln und zu etwa zwei Dritteln entnadeln, sodass 2 Spieße ent stehen. Die Enden mit einem Messer spitz zuschneiden. Die Lammfilets von Sehnen befreien und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Filets zu Schnecken aufrollen und je 1 Rosmarinspieß hindurchstecken. Die Pilze putzen, trocken abreiben und vierteln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die aufgerollten Filets mit den geviertelten Pilzen darin bei schwacher Hitze auf beiden Seiten 5 bis 8 Minuten braten.

2

Inzwischen die Kartoffeln schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schalotte schälen und in dünne Streifen schneiden. Die Orange heiß waschen und abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Den Knoblauch schälen. Kartoffelscheiben, Speck, Orangenschale und -saft, Schalotten- und Knoblauchwürfel in eine große, flache Pfanne geben und mit Pfeffer würzen. Die Brühe dazugießen und alles erhitzen. Die Kartoffeln in der Flüssigkeit weich garen und mit dem Schaumlöffel herausheben.

3

Etwas Speisestärke mit wenig Wasser anrühren und unter den Orangensud rühren, bis er sämig gebunden ist. Die Orangenkartoffeln auf Teller verteilen, die Lammspieße mit den Pilzen darauf anrichten und mit dem Orangensud beträufelt servieren.

Zusätzlicher Tipp

Die Kartoffeln entwickeln mit Schalotten, Speck nd Orangensaft ein herzhaftes und fruchtiges Wechselspiel! Auf diese Weise verwandeln sich die oft als langweilig abgestempelten Knollen von der Sättigungsbeilage zum Aromageber! Die Orangenkartoffeln passen auch perfekt zu Wildgerichten, Entenbrust oder rosa gebratenem Schweinefleisch.