Lammkarrees mit Rosenkohl und Zwiebeln Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Lammkarrees mit Rosenkohl und ZwiebelnDurchschnittliche Bewertung: 4.21529

Lammkarrees mit Rosenkohl und Zwiebeln

Lammkarrees mit Rosenkohl und Zwiebeln

Lammkarrees mit Rosenkohl und Zwiebeln - Einfach praktisch: Hier kommen Fleisch und Beilage zusammen aus dem Backofen.

518
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g Rosenkohl
400 g kleine rote Zwiebel
400 g kleine festkochende Kartoffeln
400 g Baby-Möhre
8 Zweige Thymian
Olivenöl bei Amazon bestellen6 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
4 Lammkarrees (à 350 g; küchenfertig)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Rosenkohl waschen, putzen, am Strunk kreuzweise einschneiden. Zwiebeln schälen. Kartoffeln waschen, in Spalten schneiden. Möhren schälen, putzen.

2

Gemüse auf 4 ofenfeste Förmchen verteilen. Thymian zugeben, mit 4 EL Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten garen.

3

Inzwischen Lammkarrees unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Lammkarrees darin rundherum bei starker Hitze 3–4 Minuten anbraten.

4

Lammkarrees auf das Gemüse setzen und bei 140 °C (Umluft nicht empfehlenswert; Gas: Stufe 1–2) in weitere 20–25 Minuten rosa garen, Gemüse und Lamm dabei ab und zu wenden.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Also geschmacklich war es in Ordnung, allerdings gab es kein Lammkaree deshalb habe ich Keule genommen. Ging auch. Man sollte jedoch relativ gut würzen. Allerdings: das Gemüse war nach den angegebenen 25 Minuten nicht durch. Der Rosenkohl (obwohl klein) fast roh. Habe dann etwas Wasser zugegeben und weitere 30 Minuten garen lassen. Günstiger wäre es, das Gemüse vorzugaren. Als Alternative zum Lamm gab es Kotlett mit Knochen, zubereitet wie das Lamm. Zusammenfassend: es war in Ordnung. Nach intensiverem Würzen (mehr Salz, mehr Thymian) und längerer Garzeit war es ein Gericht mit wenig Vorbereitung. Geschmacks-/Vorbereitungsquotient war in Ordnung, aber es gibt leckerere Gerichte.