Lammkeule mit Petersilienkruste Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lammkeule mit PetersilienkrusteDurchschnittliche Bewertung: 4.21517

Lammkeule mit Petersilienkruste

Rezept: Lammkeule mit Petersilienkruste
480
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
6 h.
Fertig
für Profis
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 7 Portionen
1 Lammkeule von etwa 1,8 kg, mit Knochen
2 Rosmarinzweige
2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
Zum Braten
50 g Butterschmalz
125 ml Weißwein
heiße Brühe (Lammbrühe, Geflügelbrühe)
Jetzt kaufen!1 TL Speisestärke für die Sauce
Petersilienbutter
80 g raumtemperierte Butter
2 Eigelbe
1 Bund Petersilie gehackt
1 Knoblauchzehe zerdrückt
3 EL Semmelbrösel
Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst die Lammkeule von Haut und Fett befreien.

Beiderseits am Knochen das Fleisch etwas ablösen, je 1 Rosmarinzweig und 1 Knoblauchzehe hineinstecken.

Dann das Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben und den Ofen auf 80-100 ºC vorheizen.

2

ln einem Bräter das Butterschmalz erhitzen, die Keule rundum darin anbraten, in den Ofen schieben und etwa 5 Stunden braten.

Während der Bratzeit immer wieder etwas Wein und Brühe zugießen und das Fleisch mit dem Bratenfond begießen.

Die Lammkeule einmal wenden.

3

Für die Petersilienbutter die Butter schaumig rühren und alle Zutaten unterrühren.

4

Die gebratene Keule aus dem Ofen nehmen.

Den Bratensatz mit etwas Brühe ablösen, in einen Saucentopf passieren, einkochen, mit angerührter Speisestärke binden.

5

Anschließend den Grill vorheizen. Dann die Keule auf allen Seiten mit der Petersilienbutter bestreichen, auf der zweiten Schiene von unten in etwa 8 Minuten goldgelb und kross grillen.

Im ausgeschalteten Ofen weitere 10 Minuten ruhen lassen.

6

Das Fleisch in Scheiben schneiden, auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit etwas Sauce beträufeln. Die restliche Sauce dazu servieren.

Zusätzlicher Tipp

Für das zarte Lammfleisch bietet sich die Methode des Bratens bei Niedrigtemperatur geradezu an. Die Pflege des Bratens während der langen Garzeit ist absolut stressfrei, das Ergebnis ist zartes, saftiges Fleisch. Selbstverständlich können Sie die Lammkeule auch klassisch bei höherer Temperatur braten.

Beilagen: Petersilienkartoffeln, Kartoffelpüree, Polenta, grüne Bohnen im SpeckmanteL