Lammrücken im Schlafrock Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lammrücken im SchlafrockDurchschnittliche Bewertung: 3.91529

Lammrücken im Schlafrock

Lammrücken im Schlafrock
35 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Quarkblätterteig
250 g Weizenmehl
250 g Magerquark
Salz
250 g kalte Butter
2 Stücke Lammkotelett (je etwa 1,25 kg)
Salz
Pfeffer
Kräuter der Provence
3 Knoblauchzehen
Bei Amazon kaufen3 EL Rapsöl
1 kg Mangold
kochendes Salzwasser
Für die Sauce
1 Knoblauchzehe
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
Hier kaufen!2 EL Weißweinessig
1 TL Senf
250 g durchwachsener Speck in Scheiben (dünn geschnitten)
1 verschlagenes Ei
1 Eigelb
1 EL Milch (1,5 % Fett)
Mangold
4 mittelgroße Tomaten (etwa 800 g)
Weißwein
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

250 g Weizenmehl auf die Tischplatte sieben, in die Mitte eine Vertiefung eindrücken. 250 g Magerquark und Salz hineingeben, mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten. 250 g kalte Butter in Stücke schneiden, auf den Brei geben, mit Mehl bedecken, von der Mitte aus alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten, 2,5 Stunden oder über Nacht kalt stellen.

2

2 Lammkotelettstücke jeweils vom Knochen lösen, das Fleisch vom Fett befreien. Das Fleisch waschen, abtrocknen. Jeweils 2 Fleischstücke mit Küchengarn umwickeln, mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence würzen. 3,5 Knoblauchzehen abziehen, durchpressen, das Fleisch damit bestreichen. 3 EL Speiseöl erhitzen, das Fleisch rundherum 5-6 Minuten darin anbraten, erkalten lassen, das Küchengarn entfernen.

3

Von 1 kg Mangold die Stiele abschneiden, die Blätter gründlich waschen, in kochendes Salzwasser geben, zum Kochen bringen, 2-3 Minuten kochen lassen, auf ein Sieb geben, mit kaltem Wasser übergießen, abtropfen lassen. Die Mangoldstiele waschen, in 0,5 cm breite Streifen schneiden, in das kochende Salzwasser geben, zum Kochen bringen, 2-3 Minuten kochen, abtropfen lassen.

4

1,5 Knoblauchzehen abziehen, zerdrücken, mit 2 EL Olivenöl, 2 EL Weißweinessig und 1 TL Senf verrühren, mit Salz, Pfeffer abschmecken, mit den Mangoldstreifen vermengen, gut durchziehen lassen. Die Hälfte des Teiges zu einem Quadrat von 35 x 35 cm ausrollen, an den Seiten einen 2-3 cm breiten Streifen abschneiden (zum Garnieren zurücklegen).

5

Auf die Mitte des Teiges 1/4 von 250 g durchwachsenen Speckscheiben (dünn geschnitten) geben, darauf etwa 4 Mangoldblätter legen, darauf 2 der 4 Fleischstücke legen, mit 4 Mangoldblättern bedecken, mit 1/4 der durchwachsenen Speckscheiben belegen.

6

Die Teigränder mit etwas von 1 veschlagenen Ei bestreichen, den Teig über das Fleisch klappen, mit der glatten Seite nach unten auf ein mit Wasser abgespültes Backblech legen. Mit einem kleinen Ausstecher 2 Löcher in die Teigoberfläche stechen. Die Teigreste durchkneten, ausrollen, beliebige Figuren ausstechen, mit Eiweiß bestreichen, auf die Teigoberfläche kleben. Die zweite Teighälfte mit den restlichen Zutaten auf die gleiche Weise zubereiten. 1 Eigelb mit 1 EL Milch verschlagen, die Teigpakete damit bestreichen, das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben. (Strom: 200-225, Gas: etwa 3,5, Backzeit: etwa 40 Minuten).

7

Den garen Lammrücken erkalten lassen, im ganzen auf einer Platte anrichten, mit Mangold garnieren. Die restlichen Mangoldblätter in Streifen schneiden, zu den marinierten Mangoldstielen geben.

8

4 mittelgroße Fleischtomaten waschen, abtrocknen, halbieren, aushöhlen, innen mit Pfeffer bestreuen. Den Mangoldsalat mit Salz, Pfeffer und Weißwein abschmecken, einen Teil davon in die ausgehöhlten Tomaten füllen, auf die Fleischplatte setzen. Den restlichen Salat in eine Glasschüssel geben, dazureichen.