Lauwarmes Forellencarpaccio Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lauwarmes ForellencarpaccioDurchschnittliche Bewertung: 4.21518

Lauwarmes Forellencarpaccio

mit Dill-Gurken-Marinade

Lauwarmes Forellencarpaccio
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
1 Forellenfilet (ca. 120 g; ohne Gräten)
1 TL Sahnemeerrettich (aus dem Glas)
Salatgurke
Olivenöl bei Amazon bestellenOlivenöl
60 ml Weißwein
60 ml Gemüsebrühe
Dill
1 Scheibe Toastbrot
Knoblauchzehe
1 EL Butter
abgeriebene Schale von 1 Zitronen (unbehandelt)
2 TL Forellenkaviar zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst das Forellenfilet waschen, trocken tupfen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Zwei Teller mit dem Sahnemeerrettich bestreichen und die Fischscheiben darauf auslegen.

2

Anschließend die Gurke schälen, längs vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Dann das Öl in einem Topf erhitzen und die Gurkenwürfel darin andünsten. Weißwein und Brühe dazugeben und kurz köcheln lassen. Den Dill waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Einige Dillspitzen zum Garnieren beiseitelegen, den übrigen Dill in die Marinade geben. Die Marinade mit Salz abschmecken, heiß über das Fischcarpaccio gießen und 1 Minute ziehen lassen.

3

Inzwischen das Toastbrot entrinden und in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen. Die Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen, den Knoblauch und die Zitronenschale hinzufügen und die Brotwürfel darin rundum knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf dem Forellencarpaccio verteilen. Jede Portion zum Schluss mit 1 TL Forellenkaviar und einigen Dillspitzen garnieren.